Forschungsnews

Erfolgreiche Übergabe von Projektergebnissen an die VEM Motors GmbH

Im Rahmen eines Projekts setzte sich eine Gruppe aus sieben Studierenden über die Dauer eines halben Jahres intensiv mit der Optimierung von Prozessen im Vertrieb der Wernigeröder VEM Motors GmbH auseinander.

Dass die Ausbildung von Studierenden an der Hochschule Harz sich nicht nur eng am Bedarf der regionalen Wirtschaft orientiert, sondern angewandte Forschung bereits ein zentraler Bestandteil von Praxisprojekten in Bachelor-Studiengängen sein kann, unterstrich die Abschlusspräsentation eines solchen Projekts vor Vertretern der VEM Motors GmbH sowie der Stabsstelle Forschung am 22. Juni im SAP-Labor des Fachbereichs Automatisierung und Informatik.

Im Rahmen der von Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn geleiteten Berufsfeldorientierung “Qualitätssicherung und Projektmanagement” setzte sich eine Gruppe aus sieben Studierenden verschiedener Studiengänge und Semester über die Dauer eines halben Jahres intensiv mit der Optimierung von Prozessen im Vertrieb der Wernigeröder VEM Motors GmbH auseinander, einem international agierenden Hersteller von Niederspannungsmotoren. Das aufwändige Vorhaben wurde durch einen Lenkungsausschuss begleitet, dem neben der VEM Motors GmbH und der Hochschule Harz auch das SAP-Kompetenzzentrum (SAP UCC) der OvGU Magdeburg, die Siemens AG, die Novoscience Ltd. und die LEADing Practice Group angehörten.

Als Basis für die Projektarbeit diente das von Prof. Scheruhn entwickelte Enterprise GPS (eGPS) - ein matrixbasiertes Tool zur standardisierten Erfassung und Einordnung von Prozessen, das über das SAP UCC und die LEADing Practice Group bereits erfolgreich Eingang in die Lehre zahlreicher Hochschulen gefunden hat. Im Rahmen des Projekts entwickelten die Studierenden unter anderem eine Balanced Scorecard (BSC) für die VEM Motors GmbH insgesamt sowie auch für verschiedene Abteilungen des Unternehmens. Mit Hilfe einer solchen BSC lassen sich Vision und Strategie eines Unternehmens, der Weg zu deren Erreichung über Ziele und Maßnahmen sowie die kennzahlbasierte Erfolgskontrolle strukturieren und visualisieren. Für die Modellierung der BSC sowie der zugehörigen Prozesse kam mit dem ARIS Toolset der Darmstädter Software AG eines der weltweit führenden Tools zur Modellierung von Geschäftsprozessen zum Einsatz.

Im Anschluss an die Ergebnispräsentation betonten die Studierenden den großen Wert solcher berufspraktischer Studienprojekte für die eigene Studien- und Berufsbiographie und nutzen die Gelegenheit, Prof. Scheruhn für die Organisation des Projekts sowie der VEM Motors GmbH für die interessanten Einblicke in reale betriebliche Optimierungsprozesse zu danken. Der durch ein Kamerateam des Offenen Kanals Wernigerode begleitete Termin endete mit der Übergabe des Projektberichts an Herrn Wienert als Vertreter der VEM Motors GmbH sowie mit der Übergabe der von Prof. Scheruhn sowie von Prof. Mark von Rosing von LEADing Practice unterzeichneten Projektzertifikate an die Studierenden. Das angestoßene Projekt soll im kommenden Semester im Rahmen zweier Bachelorarbeiten weiterverfolgt werden.

Studierende: Shineka Sarveswaran, Philip André Hauser, Dennis Wanzowitsch, Duy Tran, Corvin Schwarzer, Elnur Bayramli, Maximilian Graf von Hardenberg