RoboCup kein Hindernis für die wissenschaftliche Karriere

Seit 1997 finden im RoboCup alljährlich die Weltmeisterschaften fußballspielender Roboter statt. Dabei können Techniken der Künstlichen Intelligenz in simulierten oder realen Fußballspielen ausgetestet und angewendet werden. Wie ein Artikel auf heise online feststellt, schadet dies der wissenschaftlichen Karriere nicht. Zum Artikel.