Informationen zum französischen Sprachangebot


 

Die Hochschule Harz mit ihren beiden Standorten in Wernigerode und Halberstadt bietet vier Studiengänge, in denen die französische Sprache gelehrt und gepflegt wird. Zur hohen Qualität des Unterrichts tragen vor allem motivierte Lehrkräfte – die meisten davon Muttersprachler – bei. Aber auch ein hochmodernes Sprachen-Selbstlernzentrum bietet innovative Wege zur Multi-Lingualität.

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften:

Seit dem Jahr 2000 ist die Hochschule Harz Mitglied der Deutsch-Französischen Hochschule, welche den französischen Sprachzweig des Studiengangs International Tourism Studies intensiv unterstützt. Die Studierenden werden aufgrund ihrer besonders guten französischen Sprachkenntnisse (Niveau C1-C2 des europäischen Referenzrahmens) ausgewählt. Sie verbringen ein Jahr ihres Studiums an der Partneruniversität „Université d’Angers, département IMIS-ESTHUA“ in Angers und erwerben anschließend den Bachelor als Doppel-Abschluss von beiden Hochschulen. Bei diesem Studiengang spielt der Erwerb interkultureller Kompetenzen eine wesentliche Rolle.

Im Studiengang Tourismusmanagement wird Französisch als zweite Fremdsprache praxisnah und projektbezogen eingebracht. Bei Studienabschluss haben die Absolventen sowohl Kenntnisse in der Landeskunde Frankreichs erworben als auch die Fachsprache „Französisch für Tourismus“ vertieft. Im Rahmen dieses Bachelor-Studiums werden die Studierenden während ihres Studienaufenthalts im französischen Ausland, wo 12 Partnerschaften zu Hochschulen bestehen, unterstützt. Auch bei der Suche nach Unternehmen, die in Frankreich ein Praktikum anbieten, wird den Studierenden Hilfe und kompetente Betreuung zuteil.

Französisch spielt im Masterstudiengang Tourism and Destination Development (M.A). eine wichtige Rolle. Die Lehre wird durch die Verwendung von multimedialen Unterrichtsmaterialen noch realitätsbezogener und lebendiger. Die Ausdrucksfähigkeit wird mit thematischem Fachvokabular angereichert, bzw. durch relevante Lexika für Reiseveranstalter, Hoteliers, Verkehrsträger oder Destinationsmanager.

Fachbereich Verwaltungswissenschaften:

Im Studiengang Europäisches Verwaltungsmanagement wird die französische Sprache als zweite Fremdsprache angeboten. In diesem Studiengang ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt vorgesehen. Davon wird ein halbes Jahr an einer Partnerhochschule verbracht und ein halbes Jahr Praktikum im Ausland (z.B. in Brüssel) absolviert.


 

La Hochschule Harz propose sur les deux sites de Wernigerode et Halberstadt quatre filières dans lesquelles la langue française est enseignée. Des professeurs très motivés, la plupart de langue maternelle, contribuent à la haute qualité de cet enseignement. L’Ecole d’Enseignement Supérieur Harz dispose aussi d’un laboratoire ultramoderne qui offre une méthode alternative à l’apprentissage linguistique.

Département de Sciences Economiques :

Depuis 2000, la Hochschule Harz est membre de l’Université Franco-allemande, laquelle soutient activement la filière francophone du cursus «International Tourism Studies». Les étudiants sont sélectionnés à partir de leurs excellentes connaissances linguistiques (Niveau C1-C2 du cadre européen commun de référence pour les langues). Ils passent une année de leur cursus à l’Université partenaire « Université d’Angers, département IMIS-ESTHUA » et ils obtiennent alors le double diplôme de Licence/ Bachelor des deux établissements. Au cours de ce cursus, l’acquisition de compétences culturelles joue un rôle majeur.

Dans le cursus «Management du Tourisme», le français est enseigné en seconde langue à travers une approche professionnelle et des projets pratiques. A la fin de leurs études, les diplômés disposent non seulement de bonnes connaissances de civilisation sur la France mais ont aussi acquis le vocabulaire spécifique du tourisme. Dans le cadre de la mobilité, nous encourageons nos étudiants à effectuer un semestre dans une de nos 12 universités partenaires en France et en Belgique et nous les secondons auprès des entreprises dans leur recherche d’un stage en France.

Le français joue un rôle majeur dans notre filière de Master «Tourism and Destination Development  (M.A.)». L’enseignement y est appuyé par des techniques multimédias adaptées à des contextes opérationnels professionnels. L’expression est enrichie par une langue de spécialité dont le lexique s’adapte aux professionnels de l’hôtellerie, aux voyagistes, aux secteurs du transport ainsi qu’au management des destinations.

Département des Sciences Administratives :

Dans la filière «Management Européen des Sciences Administratives», le français est enseigné en seconde langue. Une année à l’étranger est prévue, dont six mois de semestre pratique (par exemple à Bruxelles) et six mois passés dans une Université francophone partenaire.

Sarah Piper

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Tel +49 3943 659 169 Fax +49 3943 659 5169 -5169 Raum 9.335, Haus 9, Wernigerode
Sprechzeiten nach Vereinbarung