Neuigkeiten

Hochschule Harz erreicht Spitzenergebnisse bei Elektro- und Informationstechnik

Studierende belegen Zufriedenheit mit der Studiensituation

Im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erzielte das Themenfeld Elektro- und Informationstechnik an der Hochschule Harz bei nahezu allen Studierenden-Urteilen Ergebnisse in der Spitzengruppe. So zeigten sich die Studierenden etwa sehr zufrieden mit dem Lehrangebot, der IT-Infrastruktur oder der Betreuung durch Lehrende. Das CHE-Ranking, das kürzlich im „Zeit-Studienführer“ sowie auf „Zeit-Online“ erschienen ist, ist nach Angaben des Verlags „der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum“. Das Schwerpunktthema Elektro- und Informationstechnik wird an der Hochschule Harz im Bachelor-Studiengang Smart Automation angeboten. Ein Link zu den neuesten Ergebnissen des CHE-Rankings ist zu finden unter: www.hs-harz.de/sat-elektrotechnik.

Charakteristisch für das Studium an der Hochschule Harz ist der hohe Praxisbezug in der Lehre. Auch hierzu gab es positive Resonanz – die Studierenden-Urteile über Laborpraktika und den Kontakt zur Berufspraxis landeten ebenfalls in der Spitzengruppe. „Die positiven Beurteilungen unserer Studierenden freuen uns sehr“, sagt Prof. Dr.-Ing. René Schenkendorf, Koordinator des Studiengangs Smart Automation. Im Studium werden moderne Konzepte der Automatisierung und Industrie 4.0 vermittelt und umgesetzt. „Unsere Absolventinnen und Absolventen werden in den Unternehmen händeringend gesucht“, ergänzt der Professor. Berufsfelder sind zum Beispiel die Biotechnologie, die Batteriefertigung oder die Halbleiterproduktion. „Um das Fachwissen und die Fertigkeiten in Sachen Automatisierung zu erlangen, muss im Studium natürlich die ein oder andere Hürde genommen werden. Dass dies aber gerade bei uns an der Hochschule Harz besonders gut gelingt, verdeutlicht das Ergebnis der aktuellen Studierendenbefragung eindrucksvoll. Die intensive Betreuung von kleinen Studierendengruppen und unsere Unterstützungsangebote haben hier zu Spitzenbewertungen bei der Studierbarkeit geführt“, so Prof. Schenkendorf.

Smart Automation kann in Wernigerode als Vollzeitstudium sowie in der dualen Studienvariante mit einem Unternehmen als Praxispartner absolviert werden. Wer sich für das Studium interessiert, hat am 21. Mai die Möglichkeit, zu den Virtuellen Studieninformationstagen auf dem YouTube-Kanal der Hochschule Harz einzuschalten oder kann am 11. Juni zum Tag der offenen Tür auf dem Wernigeröder Campus vorbeischauen. Der Bachelor-Studiengang ist zulassungsfrei, Bewerbungen zum Wintersemester sind bis zum 31. August möglich. Weitere Informationen unter: www.hs-harz.de

BU: In zahlreichen Laborübungen vertiefen Studierende des Bachelor-Studiengangs Smart Automation ihr Fachwissen.