Neuigkeiten

Master-Studiengang Public Management an der Hochschule Harz

Neues Konzept mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt

Ob digitaler Wandel, prekäre finanzielle Rahmenbedingungen oder neue gesellschaftliche Erwartungen: Die Verwaltung der Zukunft steht vor großen Herausforderungen. Der Master-Studiengang Public Management am Halberstädter Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz trägt dem Rechnung. Das bewährte Konzept wurde nun weiterentwickelt und soll neu akkreditiert werden. Wer das Studium zum Wintersemester 2020/21 beginnt, strebt den Abschluss Master of Arts an, der zum Beispiel im Land Sachsen-Anhalt als Bildungsvoraussetzung den Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des Wirtschaftsverwaltungsdienstes eröffnet. Die Besonderheit: Neben der klassischen Vollzeitvariante (3 Semester, gebührenfrei) besteht auch die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums (4 Semester, gebührenpflichtig).

„Mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt wollen wir nicht nur auf die ökonomischen Herausforderungen in der Verwaltungspraxis eingehen; der Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des Wirtschaftsverwaltungsdienstes ermöglicht auch eine Verbeamtung“, erklärt Studiengangskoordinator Prof. Dr. Thomas Schneidewind. Besonders interessant ist das Programm für alle, die sich für Führungspositionen im öffentlichen Sektor, speziell in der staatlichen und kommunalen Verwaltung, interessieren. Zulassungsvoraussetzung ist ein Studium mit möglichst verwaltungswissenschaftlichem Schwerpunkt, das mindestens mit der Note gut abgeschlossen wurde; für die berufsbegleitende Variante muss nach dem ersten berufsqualifizierenden Studium zudem noch eine einjährige Berufserfahrung im öffentlichen Sektor nachgewiesen werden.

„Hervorzuheben im Curriculum des Masters Public Management ist auch die Verzahnung von Theorie und Praxis – neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden in ihren konkreten praktischen Auswirkungen in Verwaltungen und öffentlichen Einrichtungen dargestellt und geprüft“, erklärt Schneidewind, der auch Dekan des Halberstädter Fachbereichs ist.

Weitere Informationen finden Interessierte auf den Webseiten der Hochschule Harz:
- Master Public Management in Vollzeit (Bewerbungsfristen: 15. Juli für das Wintersemester und 15. Januar für das Sommersemester): www.hs-harz.de/public-management-vollzeit
- Master Public Management als berufsbegleitendes Studium (Bewerbungsfrist: 15. Juli für das Wintersemester; Gebühren: 500 Euro pro Semester): www.hs-harz.de/public-management-ma

Bei Fragen ist nicht nur der Koordinator, sondern auch die Studienberatung erreichbar (E-Mail: studienberatung(at)hs-harz.de, Telefon: 03943 659 127, WhatsApp: 0173 397 6278). Ein bisschen Campus-Flair in distanzierten Zeiten bietet der virtuelle Master-Studieninformationstag am Freitag, dem 12. Juni 2020. Unter dem Motto „ViSit HS Harz“ werden von 18 bis 20 Uhr alle weiterführenden Studienangebote und das Campus-Leben per YouTube-Live-Stream vorgestellt. Mehr unter www.hs-harz.de/visit.