Anwendungsnahes Ingenieurstudium elektrotechnischer Ausprägung

Automatisierungstechnik: intelligente Lösungen für Zukunftstechnologien entwickeln

Ziel der Studienrichtung Automatisierungstechnik an der Hochschule Harz ist die Diskussion aktueller Entwicklungen auf den Gebieten der Mess- und Automatisierungstechnik sowie deren praktische Umsetzbarkeit. Studierende erlernen anwendungsspezifische und praktikable Methoden für die Beherrschung zukünftiger Systeme und befassen sich mit der Steuerungstechnik von Maschinen und Anlagen, der Roboter- und CNC-Technik sowie der Industrieautomation unter Einsatz von modernen Test- und Simulationssystemen.

Interessen verfolgen – Zukunft sichern

Studierende der Automatisierungstechnik wenden Methoden der Informatik und der Ingenieurtechnik an und entwickeln prozessorgestützte Komponenten, Systeme und Anlagen. Schon während des Studiums setzen Sie Ihren Interessen entsprechend inhaltliche Schwerpunkte und spezialisieren sich auf Automatisierungssysteme, Elektronische Systeme, Erneuerbare Energien oder Elektromaschinenkonstruktion. Durch die praxisnahe Ausbildung in unseren modernen Laboren können Sie auch langfristig von hervorragenden Berufsperspektiven ausgehen.

Umfassende Betreuung für ein erfolgreiches Studium

Durch begrenzte Seminargrößen ist eine umfassende Betreuung durch unsere Dozenten während Ihres gesamten Studiums gewährleistet. Auch studentische Mentoren aus höheren Semestern unterstützen unsere Studierenden und erleichtern mit Tutorien in den Grundlagenfächern Mathematik oder Programmieren den Einstieg ins Studium und die erfolgreiche Aneignung des Lernstoffs.


Inhalte der Studienrichtung Automatisierungstechnik

Grundlagen

  • mathematische und ingenieurtechnische Grundlagen
  • Digital- und Mikrocomputertechnik
  • Informatikgrundlagen, Programmieren (Java, C, C++)
  • Betriebswirtschaftslehre, Technisches Englisch  

Anwendungsfächer

  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Antriebstechnik, Leittechnik, Industrieroboter
  • industrielle Kommunikationssysteme (Funktechnologien, Bussysteme)
  • Signalverarbeitung und Hardware-Entwurf
  • Teamprojekte, Projektarbeit und Wahlpflichtfächer

Schwerpunkte zur Auswahl (5. + 6. Semester)

  • Automatisierungssysteme (Anwendung moderner Konzepte der Regelungstechnik, Programmierung vernetzter Industrie-Steuerungen, Dimensionierung elektrischer Antriebssysteme und Stromrichter)
  • Elektronische Systeme (computergestützte Entwürfe analoger und digitaler Baugruppen, Programmierung eingebetteter Computer-Systeme, Kopplung elektronischer Baugruppen mit optischen Netzen)
  • Erneuerbare Energien (standortbezogene Nutzung erneuerbarer Energiequellen, moderne Speichertechnologien, Vernetzung dezentraler Energieerzeuger)
  • Elektromaschinenkonstruktion für VEM-Stipendiaten (Erstellen von Konstruktionszeichnungen mit CAD-Programmen, Maschinenelemente zur Konstruktion elektrischer Maschinen, Simulation mechatronischer Systeme)

Bachelorpraktikum und Bachelorarbeit im Unternehmen (7. Semester)


Berufliche Zukunft

Die Tätigkeiten unserer Absolventen verdeutlichen die Bandbreite Ihrer beruflichen Möglichkeiten. Unsere Automatisierungstechnik-Absolventen

  • machen Abgase aus Hochöfen und Wasserkraft zur Erzeugung von Energie nutzbar
  • entwickeln energieeffiziente Schiffsantriebe
  • optimieren Motorsteuerungen bei Siemens und Audi
  • automatisieren Kalkwerke im In- und Ausland mit geringen Emmissionen
  • projektieren Automatisierungssysteme für ressourcenschonende Produktionsverfahren
  • entwickeln Hardware und Software für die Medizintechnik
  • entwerfen und programmieren neue Messsysteme
  • entwickeln neue Kommunikationssysteme für Produktionsanlagen
  • sind Inhaber von Ingenieurbüros und Geschäftsführer von Unternehmen

Prof. Dr.-Ing. Rudolf Mecke

Studiengangskoordinator

FB Automatisierung und Informatik
Tel +49 3943 659 831 Fax +49 3943 659 5831 -5831 Raum 2.205, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten Mittwoch 13:00 - 14:00 Uhr

Mein bester Moment...


... war bisher die Absolvierung von Laborpraktika. Zwar ist es manchmal nicht leicht, die Theorie auch in die Praxis umzusetzen. Aber zu wissen, dass man hier mit der neusten Technik arbeitet, ist sehr motivierend.


Cindy Buchmann

Absolventin Cindy Buchmann Automatisierungstechnik

Meine größte Herausforderung...


... war die Englisch-Klausur zu überstehen. Wem Sprachen auch nicht so liegen, dem kann ich nur empfehlen, die zusätzlich angebotenen Kurse und weiteren Hilfen anderer Studierender in Anspruch zu nehmen.


Maik Rösler, 4. Semester

 

 

Maik Rösler Absolvent Automatisierungstechnik