CAM


Laborräume: 9.307 und 9.308


 

Im CAM-Labor (CAM = Computer Automated Manufacturing) steht ein Fräsautomat, wie er auch in Produktionsunternehmen eingesetzt wird. Das Praktikum soll auf spätere Aufgaben innerhalb des Fertigungsprozesses vorbereiten. Studierende entwerfen am Computer ein Werkstück, das dann mit Hilfe eines kleinen Roboters, dem Fräsautomaten und einer hochpräzisen 3D-Messmaschine automatisch produziert und geprüft werden kann. In fünf komplexen Übungen werden Beispiele aus der Fertigungsautomatisierung trainiert. Die benachbarte Leitwarte kann auch für dieses Labor genutzt werden.

Ablauf eines Laborversuchs

  • Konstruktion eines Werkstückes mit Hilfe eines CAD-Systems
  • Erarbeitung der CNC / Programmierung der Fräsmaschine über ein CAM-Softwaremodul zur Fertigung dieses Werkstückes
  • Fertigung des Werkstückes
  • Erarbeitung der CNC / Programmierung der Meßmaschine zur Maßbestimmung des gefertigten Werkstückes
  • Ausführliche Auswertung mit Schwerpunkt Automatisierung / Prozeßsicherung der CAM-Zelle

Edgar Kanneberg

Laboringenieur

FB Automatisierung und Informatik
Tel +49 3943 659 320 Fax +49 3943 659 5320 -5320 Raum 9.416, Haus 9, Wernigerode