Wirtschaftsingenieurwesen

Betriebswirtschaft und Technik in vielfältiger Kombination

Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens vermittelt sowohl betriebswirtschaftliches als auch ingenieurwissenschaftliches und informationstechnisches Know-how. Studierende qualifizieren sich damit für ein Berufsleben an der Nahtstelle wirtschaftlicher und technischer Arbeitsfelder, beispielsweise in der Logistik- und Produktionsplanung, in der Optimierung von Systemen oder im Projekt-, Qualitäts- und Umweltmanagement.

Studium mit Praxisbezug

Das Lernen an und mit praktischen Beispielen kennzeichnet das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Hochschule Harz. In modern ausgestatteten Laboren lösen die Studierenden praxisrelevante Aufgaben. Im Teamprojekt, das häufig in Kooperation mit Unternehmen bearbeitet wird, schulen sie darüber hinaus ihre sozialen Fähigkeiten, um gemeinsam das beste Ergebnis zu erzielen. Das Praktikum im siebten Semester absolvieren die Studierenden in einem Unternehmen der eigenen Wahl.

Ein oder zwei Semester im Ausland möglich

Wer möchte, kann während des Studiums Auslandserfahrung sammeln, um später in einem international agierenden Unternehmen tätig zu werden. So schließt die Studienrichtung Internationales Wirtschaftsingenieurwesen ein Semester im Ausland ein. Im Doppelabschlussprogramm Wirtschaftsingenieurwesen kann außerdem ein zweiter Bachelor-Abschluss an einer unserer Kooperationshochschulen in China oder Mexiko erreicht werden.

Wirtschaftsingenieurwesen mit drei Studienrichtungen

Ab dem vierten Semester stehen drei Studienrichtungen zur Auswahl:

Automatisierungstechnik

Messen, steuern, regeln, automatisieren und virtualisieren – die Studienrichtung Automatisierungstechnik ermöglicht den Einstieg in die zukunftsfähigen Anwendungsgebiete der Industrie 4.0.
 

Erneuerbare Energien

Wind, Wasser, Sonne, Biomasse – das Wissen über die Gewinnung von Energie aus nachhaltigen Quellen sowie ein effektives Energiemanagement stehen im Fokus der Studienrichtung Erneuerbare Energien.

 

Internationales Wirtschaftsingenieurwesen/Automatisierungstechnik

Die Studierenden der Studienrichtung Internationales Wirtschaftsingenieurwesen verbringen das fünfte Semester an einer unserer internationalen Partnerhochschulen, wo sie entweder ihre betriebswirtschaftlichen oder ihre technischen Kenntnisse erweitern.

Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen auf einen Blick

Fakten und Fristen

Abschluss

Bachelor of Engineering

Fachbereich

Automatisierung und Informatik

Regelstudienzeit

7 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfrist (Bewerber mit inländischen Bildungsnachweisen)

31. August

Bewerbungsfrist (Bewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen)

15. Juli

Semesterbeiträge

Infos hier

Zulassungsvoraussetzungen

Formale Voraussetzung

Hochschulzugangsberechtigung

Zulassungsmodus 1. Semester

zulassungsfrei

Inhalt und Ablauf

In den ersten drei Semestern werden die Grundlagen des Wirtschaftsingenieurwesens erarbeitet. Begleitend zu den mathematischen Vorlesungen wird das Propädeutikum Mathematik angeboten, um mathematische Vorkenntnisse zu vertiefen. 

Im dritten Semester erfolgt die Wahl der Studienrichtungen. Das Studium schließt für alle Studienrichtungen mit dem Bachelorpraktikum, welches in einem Unternehmen der eigenen Wahl absolviert wird, sowie der Erstellung der Bachelorarbeit ab.

Einen Überblick über die Inhalte und den Ablauf des gesamten Studiums bieten die Modulgrafiken der einzelnen Studienrichtungen:

Modulgrafik Erneuerbare Energien (pdf-Datei zum Download)
Modulgrafik Automatisierungstechnik (pdf-Datei zum Download)
Modulgrafik Internationales Wirtschaftsingenieurwesen/Automatisierungstechnik (pdf-Datei zum Download)

Die Beschreibung aller Module enthält das Modulhandbuch.

Bewerbungsverfahren

Für die Bewerbung zum Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen nutzen Sie bitte das Formular Online-Bewerbung. Während des Ausfüllens des Formulars werden Ihnen die individuell benötigten Unterlagen angezeigt, die Sie zusammen mit dem ausgedruckten Formular an folgende Adresse senden:

Hochschule Harz
Dezernat für studentische Angelegenheiten
Friedrichstr. 57-59
38855 Wernigerode

Alle Informationen zur Bewerbung können in den Bewerberinformationen des Dezernats für studentische Angelegenheiten nachgelesen werden.

ACHTUNG: Bei der Vergabe der Studienplätze der Hochschule Harz können nur vollständige und fristgemäß eingegangene Bewerbungen berücksichtigt werden. Später eingegangene oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und sind vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

Berufliche Zukunft

Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtungen Automatisierungstechnik und Erneuerbare Energien werden sowohl in kleinen und mittleren nationalen Betrieben als auch in Konzernen tätig. Mit der Studienrichtung Internationales Wirtschaftsingenieurwesen spezialisieren sie sich vorzugsweise für international tätige Unternehmen und Konzerne.

Die Einsatzbereiche reichen von Managementaufgaben über technische bis hin zu betriebswirtschaftlichen Aufgaben, beispielsweise in der

  • Produktionsplanung und Sicherung des Materialflusses,
  • im Logistikmanagement,
  • in der Produktplanung (Verfahrens- und Fertigungstechnik),
  • in der Überwachung von Anforderungen an Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit bei Produkten und Prozessen (Managementsysteme),
  • in der Kundenbetreuung im technischen Vertrieb, von der Anfrage bis zur Auftragsabwicklung,
  • in der Optimierung vernetzter Prozesse zur Kostensenkung unter Anwendung von Operation Research und Projektmanagement-Methoden.

Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens sind, zeigen die Berufswege einiger unserer Absolventinnen und Absolventen. Hier haben sie unter anderem ihre Arbeitsplätze gefunden:

  • Volkswagen AG
  • Siemens AG
  • MAN AG
  • ThyssenKrupp Presta Ilsenburg GmbH
  • ALSTOM Transport Deutschland GmbH
  • Schunk Sintermetall GmbH
  • Thüga AG

Wirtschaftsingenieurwesen dual studieren

Für noch mehr Praxiserfahrung während des Studiums bietet der Fachbereich Automatisierung und Informatik die Duale Studienvariante Wirtschaftsingenieurwesen an, bei der das Studium im Wechsel mit intensiven Praxisphasen in einem Unternehmen organisiert ist. Studierende und Betriebe sind dabei vertraglich gebunden.

Weiterqualifizierung nach dem Bachelor-Abschluss

Wer seine Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Ingenieurwesen und IT nach dem Bachelor-Abschluss Wirtschaftsingenieurwesen weiter vertiefen möchte, kann sich an der Hochschule Harz im Master-Studiengang Technisches Innovationsmanagement weiterqualifizieren. Das Programm wird in deutscher als auch in englischer Unterrichtssprache angeboten.