Herzlich willkommen Erstis – Engagement erwünscht

Feierliche Erstsemesterbegrüßung am Fachbereich Verwaltungswissenschaften

Am Montag, dem 16. September 2019 wurden in allen drei Fachbereichen die Erstsemestler feierlich begrüßt. So startete auch am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschulalltag für die 174 Erstis mit herzlichen Worten und Einladungen zum Mitmachen und Engagieren.

Für viele Studierende des ersten Fachsemesters beginnt mit dem Studium ein neuer Lebensabschnitt. Ein Lebensabschnitt mit weniger Nestwärme und mehr Selbstverantwortung. Aber nicht nur der Kühlschrank muss fortan selbst gefüllt und das WG-Zimmer aufgeräumt werden, vielmehr bietet die Studienzeit jungen Menschen die Möglichkeit, Eigeninitiative und Engagement zu entwickeln, um ihr eigenes Studentenleben und auch das anderer mitzugestalten. Mit diesen Worten wandte sich Prof. Dr. Schneidewind, Dekan des Fachbereiches Verwaltungswissenschaften an die neuen Studierenden am Standort Halberstadt, um sie neben einem herzlichen Willkommen auch zur aktiven Mitgestaltung des Hochschullebens einzuladen.

Auch der Rektor der Hochschule Harz, Prof. Dr. Folker Roland, hieß die Neulinge herzlich willkommen. „Die Hochschule Harz ist geprägt durch eine familiäre Atmosphäre: wir arbeiten gemeinsam, wir studieren gemeinsam, wir feiern gemeinsam. Dies wird hoffentlich auch Ihr Studium zu einer besonderen Zeit machen und Sie später gern zu den traditionellen Absolventen-Treffen zurück an Ihre Hochschule führen.“

Folker Roland zeigte sich besonders über die höchste Zahl an Neueinschreibungen seit 10 Jahren erfreut. Aktuell studieren 3.230 junge Menschen in Wernigerode und Halberstadt: Sie sind in über 20 Studiengängen an drei Fachbereichen eingeschrieben; sie studieren in Bachelor- oder Master-Programmen, in Vollzeit, berufsbegleitend oder in einer dualen Variante verbunden mit einem Unternehmen oder einer öffentlichen Institution. Dazu kommen Teilnehmer an Zertifikats- und Weiterbildungsangeboten, Gasthörer oder Besucher von Generationen- und KinderHochschule. „In diesem Wintersemester freuen wir uns über den Erfolg unserer neuen und erweiterten dualen Studienangebote, die wir in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Arbeitgebern entwickelt haben“, betonte der Hochschulleiter in seiner Begrüßung.

Aber auch neben dem Leben an der Hochschule können sich die Studierenden aktiv einbringen und zum Beispiel das Stadtleben von Halberstadt mitgestalten. Hierzu lud Timo Günther, stellvertretend für den Oberbürgermeister Andreas Henke, der leider verhindert war, ein. Halberstadt habe viel zu entdecken und sei besonders für die Studentinnen und Studenten des Fachbereiches Verwaltungswissenschaften durch die verschiedenen öffentlichen Verwaltungen und Behörden, ein attraktiver Studien-, Arbeits- und Wohnort.

Nachdem die Erstsemstler von Brian Kearney über die verschiedenen Sprachangebote informiert wurden und auch die Behindertenbeauftragte der Hochschule Harz, Regina Bernhardt herzliche Worte der Begrüßung an die Studierenden richtete, stellte sich der Fachschaftsrat mit seinen Aktivitäten vor und lud gleich alle zum Mitmachen bei der Hausführung und Stadtrallye ein.