Orientierungstage - Für einen guten Start ins Studium

Die Orientierungstage für die neuen Studierenden am Fachbereich Verwaltungswissenschaften boten am 11. und 12. September den 122 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele wichtige Informationen für Ihre ersten Schritte in ihr erstes Fachsemester. So wurde der organisatorischen Aufbau der Hochschule, insbesondere des Fachbereiches erklärt, die verschiedenen Angebote wie zum Beispiel der Hochschulsport oder auch die Angebote des Studentenwerkes Magdeburg vorgestellt. Darüber hinaus konnten alle Interessierten an den beiden Tagen im Rahmen verschiedener Programmpunkte erste Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen knüpfen und ihre neue Studienumgebung besser kennenlernen.


Offiziell wurden die Erstis zu den Orientierungstagen von Herrn Prof. Dr. Christoph Goos, Beauftragter für Studium und Lehre des Fachbereichs, begrüßt. Er verglich das nun anstehende Studium mit einer Bergbesteigung, bei der die Studierenden ihren Weg zwar begleitet meistern würden, aber jede Etappe aus eigener Kraft überwinden müssen, um das Ziel - den Studienabschluss - zu erreichen. Selbstverständlich würden alle bei Bedarf durch die Professoren, Dozenten und Ansprechpartner der Hochschule den Weg gewiesen bekommen und durch nützliche Tipps vor Schwierigkeiten bewahrt werden. Aber die Schritte muss jeder Studierende selbst begehen. Ist der Weg gemeistert und der Gipfel erklommen, würde sich der Ausblick lohnen und die Studierenden können mit Stolz auf ihren gegangenen Weg zurückblicken.

In diesem Sinne blickten auch 29 Studierende des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften gemeinsam mit Studierenden der anderen beiden Fachbereiche der Hochschule am Sonntag, den 15. September 2019, auf das Harzer Umland. Sie hatten sich bei bestem Wetter zur Brockenwanderung am Schierker Bahnhof eingefunden und bestiegen das Harzer Wahrzeichen in gut zwei Stunden. Oben angekommen wurde die Anstrengung mit bester Aussicht belohnt.