Public Management (M.A. berufsbegleitend)

Den Vollzeit-Studiengang Public Management finden Sie hier.

Planen – Führen – Lenken: Public Management im öffentlichen Sektor

Public Manager – Entscheidungsträger aus Bund, Land und Kommune  

Ob Wirtschaft, Sport und Kultur, Bildung, Wissenschaft und Gesundheit, Umwelt, innere Sicherheit oder Finanzen – im Fokus des öffentlichen Sektors steht eine moderne, effiziente und serviceorientierte Verwaltung. Das Ziel des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Public Management an der Hochschule Harz ist es, Führungskräfte auszubilden, die durch ihre fachliche Kompetenz die anspruchsvollen Managementfunktionen im öffentlichen Sektor und höheren Verwaltungsdienst übernehmen.  

Laufbahnen des höheren Dienstes – Anspruch trifft Vielseitigkeit  

Der Studiengang Public Management ist interdisziplinär aufgebaut und vermittelt Ihnen verwaltungsrechtliches, betriebswirtschaftliches, methodisches, soziales und kommunikatives Fachwissen. Mit dem Ziel einer kostengünstigen und effektiven Modernisierung der öffentlichen Verwaltung setzen Sie sich mit wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen auseinander und schaffen durch Ihr flexibles Denken und Handeln dienstleistungsorientierte Lösungen für komplexe Sachverhalte.

Berufsbegleitend studieren – Weiterbildung trotz Beruf  

Bereits während Ihres Studiums wenden Sie dieses Wissen in Übungen sowie Team- und Praxisprojekten praktisch an und arbeiten mit Partnern aus der Praxis zusammen. Um die Doppelbelastung Beruf und Weiterbildung miteinander zu vereinbaren, bieten wir unseren Studierenden einen optimalen Zeitplan, der wöchentlichen Präsenzunterricht, etwaige Blockphasen, sowie Freistellungsphasen miteinander kombiniert. Da wir pro Jahrgang maximal 25 Studierende zum Masterstudium Public Management zulassen, ist eine intensive Betreuung durch unsere Dozenten gewährleistet.


Berufsbegleitendes Studium Public Management - auf einen Blick

Fakten und Fristen zum berufsbegleitenden Master Public Management

Abschluss Master of Arts (M.A.)
Fachbereich Verwaltungswissenschaften
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn WiSe
Bewerbungsfrist 15. September 2017
Gebühren/ Beiträge 500 Euro zzgl. Semesterbeitrag. Mehr Infos hier

Zulassungsvoraussetzungen

Formale Studienvoraussetzung - erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder einer Berufsakademie, möglichst mit einem erkennbaren verwaltungswissenschaftlichen Schwerpunkt,
- Nachweis eines Notendurchschnitts von mindestens "gut" oder der Nachweis anderer wichtiger Qualifikationen
- eine mindestens 12-monatige berufspraktische Erfahrung nach berufsqualifizierendem Studium sowie
- mindestens 210 während des ersten Studiums erworbene Credit Points aus einem Bachelor- oder Diplom-Studium.
Zulassung 1. Fachsemester Zulassungsfrei
Eignungsfeststellungsverfahren Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
Etwaige Abweichungen von den Zulassungsvoraussetzungen kann die Zulassungskommission festlegen.

Bewerbungsverfahren

Für die Bewerbung zum Studiengang Public Management nutzen Sie bitte das Formular Online-Bewerbung. Während des Ausfüllens des Formulars werden Ihnen die individuell benötigten Unterlagen angezeigt, die Sie zusammen mit dem ausgedruckten Formular an folgende Adresse senden:

Hochschule Harz
Dezernat für studentische Angelegenheiten
Domplatz 16
38820 Halberstadt

Alle Informationen zur Bewerbung können in den Bewerberinformationen des Dezernats für studentische Angelegenheiten nachgelesen werden.

ACHTUNG: Bei der Vergabe der Studienplätze der Hochschule Harz können nur vollständig fristgemäß eingegangene Bewerbungen berücksichtigt werden. Später eingegangene oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und sind vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.


Inhalt und Ablauf

1. Semester

Wissenschaftstheorie, Methoden des Wissensmanagements; Internationale Modelle des New Public Managements, Staats- und Verwaltungsrecht des New Public Managements; Kostenrechnungssysteme und Kostenmanagement; Kennzahlen- und Berichtssysteme; Wandel der politischen Kultur und der staatlichen Handlungsformen, Governance- und Diskursethik, Smart Governance.

2. Semester

Öffentliches Arbeits- und Dienstrecht, Öffentliches Personalmanagement; Projektmanagement und Prozessmanagement; Normentwicklung, einfaches und höherrangiges Recht; Öffentlichkeitsarbeit, Medienmanagement, Kommunikationstraining, bürgerorientierte Verwaltungskommunikation.

3. Semester

Raumbezogenes Verwaltungsmanagement, Geo-Management, GIS, Umwelt- und Planungsrecht; Organisation und Change Management in der öffentlichen Verwaltung, eGovernment – IT-induzierte Verwaltungsreform; Verwaltungsmarketing, Qualitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung.

Team- und Praxisprojekt, Teil 1
Ziel des Projekts ist es, mit ausgewählten Praxispartnern (Verwaltungen, öffentliche Einrichtungen und / oder private Firmen, zum Beispiel Consultants im öffentlichen Bereich) Lösungsvorschläge selbstständig zu erarbeiten. Sie werden Ihr Grundlagenwissen anwenden sowie Ihre kommunikativen Fähigkeiten (zum Beispiel in Bezug auf Statements, allgemeine Verwaltungskommunikation), Führungskompetenzen, intellektuelle und soziale Kompetenzen nochmals trainieren.

4. Semester

Team- und Praxisprojekt, Teil 2.

Master-Seminar, Master-Abschlussprüfung (Master-Arbeit, Master-Kolloquium).


Semesterzeitplan

Erstes bis drittes Semester (je 20 CP = 500-600 Stunden)
Wöchentliche Präsenzphasen (15 Wochen)
• Freitag: ganztägig 8 Std.
• Samstag: ganztägig 8 Std.
• zusammen: 16 Std. x 15 Wochen = 240 Std.
• Kontaktphase = 240 Std.
• Eigenstudium, Fernbetreuung = 360 Std.
Gesamt: 600 Std.
Viertes Semester (30 CP = 750-900 Stunden)
Wöchentliche Präsenzphasen (15 Wochen)
• Samstag ganztägig: 8 Std.
• zusammen: 8 Std. x 15 Wochen = 120 Std.
• Kontaktphase = 120 Std.
• Master-Freistellung: 8 Wochen Befreiung = 320 Std.
• zusammen (Kontaktphase und Masterarbeit) = 450 Std.
• Eigenstudium, Masterarbeit = 450 Std.
Gesamt: 900 Std.

 

Die erforderlichen Freistellungen sollten vor Aufnahme des Studiums durch Vertrag der Studierenden verbindlich mit der jeweiligen Verwaltung bzw. mit dem Betrieb vereinbart werden. Allen Studienbewerbern wird dringend empfohlen, sich zusätzlich zu den mindestens erforderlichen zeitlichen Freiräumen um möglichst weitgehende Freistellungen durch ihre Arbeitgeber bzw. Dienstherren  zu bemühen. Anderenfalls ist die Studierbarkeit des Programms unter Umständen deutlich erschwert.

Prof. Dr. Thomas Schneidewind

Public Management (M. A.)

Studiengangskoordinator
Tel +49 3943 659 441 Fax +49 3943 659 5441 -5441 Raum D109, Haus D, Halberstadt
Sprechzeiten Vereinbarung über Stud.IP

Mein bester Moment...


… sind eigentlich viele kleine Momente, in denen man sich in der angenehmen Kursgruppe über Erfahrungen aus der Praxis austauscht und diese in fachlichen Zusammenhang bringt. Daraus sind einige wertvolle Lösungsansätze entstanden.


Dirk Funke, Masterstudent

Meine wichtigste Erkenntnis...


... wie sich Krisenmanagement auch in der öffentlichen Verwaltung einsetzen lässt und man Mitarbeiter dazu motiviert mitzumachen.


Christin M., Sachgebietsleiterin