Angebote für Flüchtlinge

Angebote für Flüchtlinge – Refugees welcome

Aktuelles

  •  Bewerbung über uni-assist - für die Kostenbefreiung bei Bewerbungen über uni-assist benötigen Sie einen Nachweis des Aufenthaltsstatus und ein TestAS-Zertifikat oder eine "Hochschul-Bescheinigung". Für die "Hochschul-Bescheinigung" nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Unterstützungs- und Integrationsmaßnahmen der Hochschule Harz

Als Einrichtung der Wissenschaft sind für die Hochschule Harz Weltoffenheit, Toleranz und Interkulturalität eine Selbstverständlichkeit. Diese Werte bilden eine elementare Säule unserer Arbeit.

Die Hochschule Harz übernimmt gemeinsam mit den anderen Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt gesellschaftliche Verantwortung in der aktuellen Flüchtlingsdebatte und setzt sich  für die Integration und Hochschulbildung von Flüchtlingen ein. Diese Maßnahmen werden kontinuierlich ausgebaut und Studierwilligen angeboten.

Bereits jetzt bietet die Hochschule Harz Unterstützungs- und Integrationsmaßnahmen in folgenden Bereichen an:

Zugang zum Hochschulstudium

Gebührenfreies Gasthörerstudium zur Studienorientierung und Vorbereitung eines Studiums

Als Gasthörer/in können Sie an der Hochschule Harz an Lehrveranstaltungen teilnehmen, mit Studierenden und Lehrenden in Kontakt kommen und so am Campusleben teilhaben. Eine Gasthörerschaft ist für Personen, die staatliche Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, kostenlos.

https://www.hs-harz.de/studium/bewerberinformationen/gasthoererschaft/

Hochschulzugang für Flüchtlinge

Für Flüchtlinge gelten im Wesentlichen die allgemeinen Regeln für ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie umfangreiche Informationen zum Bewerbungsprozess.

https://www.hs-harz.de/studium/bewerberinformationen/internationale-studienbewerber/

Die Hochschule Harz strebt eine unbürokratische Bearbeitung der Bewerbungen von Flüchtlingen an, die keine ausreichenden Dokumente über die Berechtigung zum Hochschulzugang besitzen. Bitte nutzen Sie das Beratungsangebot des Akademischen Auslandsamts.

Beratung und Information von studieninteressierten Flüchtlingen durch das Akademische Auslandsamt/International Office

Flüchtlinge, die sich um einen Studienplatz bewerben möchten, erhalten beim Akademischen Auslandsamt Informationen und Beratung zu verschiedenen Themen rund um den Aufenthalt an der Hochschule Harz. Immatrikulierte ausländische Studierenden können sich mit Fragen an die Beraterin Ausländerstudium des Akademischen Auslandsamts Elke Stackfleth und die Ausländerbeauftragte der Hochschule Prof.Dr. Birgit Apfelbaum wenden.

https://www.hs-harz.de/studium/internationales-studium/internationale-studierende/

Nutzung der Infrastruktur

Angebote der Bibliothek

Die Bibliothek der Hochschule Harz ist  öffentlich zugänglich. Wir bieten allen Menschen durch kostenfreie Nutzung der Medien einen Zugang zu Bildung und Kultur. Flüchtlinge erhalten einen kostenlosen Nutzerausweis für die Bibliothek der Hochschule Harz. Der Nutzerausweis ermöglicht die Ausleihe von bis zu fünf Büchern gleichzeitig. 

https://www.hs-harz.de/bibliothek/

Studentisches Engagement

Buddy - Programm

Im Buddy-Programm unterstützen Studierende der Hochschule Harz Flüchtlinge bei der Vorbereitung des Studienbeginns und bei der Eingewöhnung an der Hochschule Harz. Unmittelbar nach der Zulassung zum Studium wird der Kontakt durch das Akademische Auslandsamt vermittelt.

https://www.hs-harz.de/studium/internationales-studium/internationale-studierende/

Projekt „Harz Crossroads“

Das Projekt möchte Möglichkeiten der Begegnung von Deutschen und Flüchtlingen schaffen.  Das erste Vorhaben, ein internationaler Kochabend, ist bereits gut angekommen. Darüber hinaus organisierte die Initiative eine Kleiderspendenaktion an der Hochschule.

Die Projektdokumentation "Harz Crossroads" 2015 bieten wir Ihnen als PDF-Datei zum Download

InterForum

InterForum begleitet die Integration internationaler Studierender in den Harzer Studentenalltag durch kulturelle Begegnungen wie z.B. den „Internationalen Abend“. Bei diesem Semester-Highlight stellen ausländische Studierende kulinarische Köstlichkeiten und ein buntes kulturelles Programm zusammen.

Unterstützung von Forschern

Die Hochschule Harz hat sich auf der Plattform www.chance-for-science.de listen lassen.

Die Plattform, die von der Universität Leipzig betreut wird, soll geflüchteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern den Zugang zur Wissenschaft und zu Kollegen und Kolleginnen, die in Deutschland forschen, erleichtern.

 

Weitere Maßnahmen und Angebote sind derzeit in Planung. Daher werden die Inhalte auf dieser Webseite regelmäßig ergänzt und aktualisiert.

Darüber hinaus unterstützt bzw. beteiligt sich die Hochschule Harz an Initiativen und Aktionen ihrer Kooperationspartner, wie z.B.


Links

beraten-begleiten-bilden

Jugendmigrationsdienste (jmd)

www.jugendmigrationsdienste.de


Die "Ankommen" App - ein Wegbegleiter für die ersten Wochen in Deutschland

www.ankommenapp.de


Wegweiser für Flüchtlinge, Nachrichten, Radio in Deutsch, Englisch und Arabisch

www.ard.de/home/ard/guide-for-refugees-wegweiser-fuer-fluechtlinge/Guide_for_refugees/2214428/index.html


Studieren in Deutschland! Informationen für Flüchtlinge

https://www.study-in.de/de/refugees/


Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge

www.bamf.de/DE/Startseite/startseite-node.html


Fünfsprachiger „Wegweiser nach Sachsen-Anhalt“ für ausländische Fachkräfte veröffentlicht

http://www.fachkraefte.sachsen-anhalt.de/working-in-saxony-anhalt/


Über die Angebote zur akademischen Integration der Geflüchteten kann man sich durch die folgende Wisenskarte informieren


Bewerten Sie Ihren ausländischen Bildungsnachweis über die anabin Datenbank

Katalin Varga

Koordinatorin für Flüchtlings- / Integrationsangelegenheiten

Rektorat
Tel +49 3943 659 894 Fax +49 3943 659 5894 -5894 Raum 2.124, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten Mo - Do 8.30 - 13.30 Uhr und nach Vereinbarung

Cornelia Volkert

Koordinatorin für Flüchtlings- / Integrationsangelegenheiten

Rektorat
Tel +49 3943 659 819 Fax +49 3943 659 5819 -5819 Raum 2.124, Haus 2, Wernigerode