Berufsbegleitender Bachelor BWL an der Hochschule Harz WiSe 2020/21

Betriebswirtschaftslehre
Berufsbegleitender Bachelor of Arts, B.A.

Nächster Start: 

 

1. März 2021


Bewerbungsfrist für das Sommersemster:

 

15. Januar 2021

Weiterbilden. Weiterkommen.

Legen Sie mit dem akkreditierten Bachelorstudium Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Harz in Wernigerode den Grundstein für Ihre Karriere –  neben dem Beruf. 

Sie qualifizieren sich für höhere Positionen in Unternehmen, entwickeln sich persönlich weiter und beziehen weiterhin Ihr Gehalt.

Mit einem Mix aus Selbstlernphasen zu Hause und Präsenzphasen auf dem Campus (ca. einmal monatlich am Wochenende) werden praxisnah die akademischen Inhalte vermittelt und ein enger Austausch mit Dozent*innen gewährleistet.

Während des gesamten Studiums steht Ihnen unsere Studiengangsorganisatorin als feste Ansprechpartnerin zur Verfügung und findet mit Ihnen individuelle Lösungen, wenn Sie Termine aus beruflichen oder privaten Gründen einmal nicht wahrnehmen können.

Alle offenen Fragen beantworten wir Ihnen gern auf einem Rundgang über unseren Campus oder Sie besuchen uns zum jährlichen Tag der offenen Tür.

Berufsbegleitendes Bachelorstudium BWL – auf einen Blick

Zugangsvoraussetzung

Wir erkennen für das berufsbegleitende BWL Studium diese Abschlüsse an:

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, das heißt Sie bewerben sich jeweils zum 15. Januar (Start Sommersemester: 1. März) oder 15. Juli (Start Wintersemester: 1. September) eines Jahres.

Studienablauf/-betreuung

An der Hochschule Harz studieren Sie berufsbegleitend BWL in einem Wechsel aus Selbstlernphasen zu Hause und Präsenzveranstaltungen an der Hochschule. Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester.

Abgestimmt auf die Bedürfnisse der berufstätigen Studierenden, verläuft das Studium nach einem besonderen didaktischen Konzept:

  • Selbstlernphase, in der Sie sich mit Hilfe des von uns zur Verfügung gestellten Materials Basiswissen zu einem Thema aneignen
  • Eingangsklausur, in der Sie Ihr Basiswissen nachweisen
  • Lehrveranstaltungen samstags und sonntags (ganztags; ca. einmal monatlich), in der Sie das Thema vertiefen, praktisch bearbeiten und den Dozent*innen alle Fragen aus Ihrem Berufsalltag stellen können

Wie diese Systematik angewendet auf ein ganzes Studium aussehen kann, zeigt Ihnen der Beispiel-Studienplan.

Ihren individuellen Studienplan bespricht zu Beginn Ihres Studiums Andrea Koch mit Ihnen (E-Mail: akoch(at)hs-harz.de, Tel.: +49 3943–659-292). Frau Koch wird Sie von der Eröffnungsveranstaltung bis zur Abschlussarbeit begleiten. Wenn es Fragen oder auch mal ein Problem geben sollte, vermittelt sie zwischen Ihnen, den Dozentinnen und Dozenten und der Studiengangsleitung.

Tipp: Sie können einzelne Units auch als Zertifikatskurs, zum "Schnupperstudium", belegen. 

Anrechnung

Durch die Anrechnung von bereits erworbenen Kompetenzen können Studiendauer und Studiengebühren reduziert werden. Angerechnet werden können:

  • Akademische Vorleistungen, die an anderen Hochschulen erbracht wurden
  • Nicht-akademische Vorleistungen, die bei anderen Bildungsträgern erworben wurden (z.B. IHK Aufstiegsfortbildung, staatlich geprüfter Betriebswirt)
  • Vorleistungen, die im beruflichen Kontext erworben wurden (z.B. Berufserfahrung)

Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht der anrechenbaren Vorleistungen.

Fragen zum Thema Anrechnung beantwortet Ihnen: Marco Lipke, E-Mail: mlipke(at)hs-harz.de, Telefon: +49 3943–659-290.

Kosten

Die Gebühr für das komplette Studium beträgt 9.920,00 €. Sie reduziert sich im Falle der Anerkennung bereits erworbener Kompetenzen.

Die Zahlung des Betrages erfolgt in der Regel in Teilbeträgen in Höhe von jeweils 1.240,00 € vor Beginn eines Semesters.

Im Preis inbegriffen: Studienmaterialien und -unterlagen sowie die fachliche und organisatorische Betreuung.
eise- und Übernachtungskosten sind selbst zu tragen. 

Bewerbung

Folgende Unterlagen müssen für die Bewerbung eingereicht werden:

  • Antrag auf Zulassung
  • aktueller, unterschriebener Lebenslauf
  • Passbild (lose beigelegt)
  • amtlich beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • selbst erstelltes Motivationsschreiben
  • Zeugnis des Berufsabschlusses
  • Nachweis über Berufstätigkeit (z. B. Arbeitsverträge, -zeugnisse o. ä.)
  • Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse
  • ggf. Antrag auf  Anrechnung
  • ggf. Antrag auf Immaturenprüfung
  • ggf. Exmatrikulationsbestätigung bzw. Unbedenklichkeitserklärung (bei vorherigem Studium)

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie an:

Hochschule Harz
Professional Center
Berufsbegleitendes Bachelorstudium BWL
Franziska Hain
Friedrichstraße 57–59
38855 Wernigerode

ACHTUNG: Bei der Vergabe der Studienplätze der Hochschule Harz können nur vollständige und fristgemäß eingegangene Bewerbungen berücksichtigt werden. Später eingegangene oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und sind vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

Andrea Koch

Betreuung der Studierenden

Professional Center
Tel +49 3943 659 292
Raum 2.412, Haus 2, Wernigerode

Franziska Hain

Alle Fragen rund um die Bewerbung

Professional Center
Tel +49 3943 659 295
Raum 2.411, Haus 2, Wernigerode