Hochschule Harz Weiterbildung Energie

Energie- und Versorgungsmanagement

Jahrgang 2016

Seit Januar 2016 absolviert der zweite Jahrgang den Zertifikatskurs Energie- und Versorgungsmanagement.

 

Die Bürokauffrauen und -männer, Technikerinnen und Techniker sowie auch Ingenieure kommen zum großen Teil von Energieversorgern aus der Region.

 

 

Alle Informationen

 

 

Momentaufnahme: „Angenehme Abwechslung, den Schreibtisch zu verlassen“

Zukünftige Energie- und Versorgungsmanagerinnen gehen für ein Modul ins Labor

Lisa Brunswig und Peggy Heyroth bilden sich seit Anfang des Jahres in dem berufsbegleitenden Zertifikatskurs Energie- und Versorgungsmanagement der Hochschule Harz weiter. Während Lisa Brunswig ihre Ausbildung als Bürokauffrau erst im vergangenen Jahr abgeschlossen hat, berät die diplomierte Maschinenbauingenieurin Peggy Heyroth bereits seit 15 Jahren Unternehmen zum Thema Energie. Beide arbeiten für die Halberstadtwerke GmbH.

Am 16., 17. und 18. Juni 2016 setzten sie sich unter anderem im Labor mit den ökologischen Aspekten der Energie- und Versorgungswirtschaft auseinander. Zusätzlich gab es Vorträge und Diskussionen zum Thema Klima & Umwelt.

Hochschule Harz: Wie hat Ihnen das Modul gefallen?

Lisa Brunswig: Mein erster Gedanke war, dass es etwas trocken werden könnte, aber das hat sich überhaupt nicht bestätigt. Wir haben zum Beispiel Proben aus dem Teich an der Hochschule entnommen und dann Berechnungen zur Zusammensetzung angestellt.

Peggy Heyroth: Es war eine angenehme Abwechslung, einmal den Schreibtisch zu verlassen.

Hochschule Harz: Wie hilfreich fanden Sie das Modul für Ihre Arbeit?

Lisa Brunswig: Das Thema betrifft zwar überhaupt nicht meinen Arbeitsbereich Netzmanagement. Trotzdem fand ich es sehr interessant. Das Thema Energie spielte in meiner Ausbildung nur eine kleine Rolle und der Kurs gibt mir jetzt einen Rundumblick.

Peggy Heyroth: Aufgrund meiner Erfahrungen unter anderem zu Energieaudits konnte ich gut mitreden und auch noch einiges mitnehmen. Ich bin Quereinsteigerin und lerne gerade bei speziellen Themen immer noch dazu.

Hochschule Harz: Sie sind zwischen den Selbstlernphasen alle 4 Wochen zur Präsenz an der Hochschule Harz. Wie vereinbaren Sie die Weiterbildung mit Ihrem Arbeits- und Privatleben?

Lisa Brunswig: Für die Wochentage werden wir von unserem Arbeitgeber freigestellt. Der fehlende freie Samstag macht sich schon bemerkbar, aber es ist eben nur alle 4 Wochen gut machbar.

Peggy Heyroth: Dass die Module auch am Wochenende stattfinden können, wussten wir vorher. Auf diese zusätzliche Belastung kann man sich einstellen. Es ist nicht meine erste Weiterbildung und ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich ohne diese Anstrengungen heute nicht da wäre, wo ich jetzt bin.

Im nächsten Modul erwartet Lisa Brunswig und Peggy Heyroth das Thema Strom- und Gasnetze.

Die Weiterbildung zur Energie- und Versorgungsmanagerin wird sie noch bis zum Ende des Jahres begleiten.

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2015 - 2017“ unterstützt die Bekanntmachung dieses Weiterbildungsangebots an der Hochschule Harz.

Hochschule Harz Labor Prozessleittechnik

Prof. Dr. Andrea Heilmann

Inhaltliche Koordination

FB Automatisierung und Informatik
Tel +49 3943 659 300
Raum 2.015, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten Online-Sprechstunde nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail