Lehre & Forschung

Der Schwerpunkt meiner Lehre und Forschung liegt in der Digitalisierung im Tourismus und im touristischen Vertriebsmanagement.

 

Lehrveranstaltungen

Momentan biete ich die folgenden Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Tourismusmanagement und International Tourism Studies an. WICHTIG für Studierende: Für meine Kurse nutze ich immer StudIP.

  • eTourismus
  • Website Management (Wintersemester)
  • Online-Marketing (Sommersemester)
  • Social Media im Tourismus
  • Vertriebskanäle der Touristik (Wintersemester)
  • Reisemittlermanagement (Sommersemester)
  • Kommunikation und Vertrieb (Sommersemester)
  • Cross Cultural Management (Sommersemester)
  • Fallstudie im Tourismus
  • Projekt Amadeus Flug
  • Projekt Successful negotiation

 

Ausgewählte Themen betreuter Abschlußarbeiten

  • Handlungsempfehlung für den Ausbau des Online-Direktvertriebs des Zielgruppenproduktes "Wellness" am Beispiel der Thomas Cook Touristik GmbH  
  • Die Buchungsphase im Kaufenscheidungsprozess: Online- und Offline-Buchung einer Urlaubsreise
  • Analyse familientouristisch relevanter Werbemittel einer Destination, dargestellt am Beispiel Mecklenburg-Vorpommern
  • Das Online-Portal als Vertriebskanal der Reiseveranstalter: Eine Stärken-Schwächen-Analyse
  • Newsletter-Marketing als Erfolgsfaktor im B2B-dargestellt am Beispiel der Fuchs Event + Incentive GmbH
  • Personalauswahl internationaler Trainees – Eine Analyse des Personalauswahlprozesses des TUI Travel International Graduate Leadership Programmes
  • Die unternehmenseigene Website als Vertriebskanal für Marathonreisen dargestellt am Beispiel von DERTOUR Live
  • Der effektive Einsatz von Kommunikationsinstrumenten zur Bekanntmachung des GutsMuths-Rennsteiglaufes dargestellt am Beispiel der Zielgruppe der Studierenden.
  • Franchising als Vertriebsstrategie der Unilever Deutschland GmbH-Expansionsanalyse der Langnese Happiness Station
  • Ausbau des stationären Vertriebs eines dynamischen Reiseveranstalters am Beispiel der Urlaubstours GmbH
  • Vergleichsanalyse zwischen klassischer und digitaler Schaufensterwerbung in Reisebüros am Beispiel der Thomas Cook Reisebüros
  • Twitter – Erfolgreicher Einsatz von Microblogging bei Rock- & Popfestivals
  • Wie Nachhaltigkeit zum Reisebüroexpedienten kommt!? - dargestellt am Beispiel der DERPART Reisebüros Der Einfluss von Usability auf das Kauf- und Buchungsverhalten: Möglichkeiten zur Steigerung der Conversion Rate mit Hilfe von A/B-Test – am Beispiel der eat-the-world GmbH
  • Alternative Preisvergleichssysteme zum TravelTainment BistroPortal für stationäre Reisebüros
  • Handlungsempfehlungen für das Hotelportal Escapio nach dem Fall der Ratenparität
  • Die touristische Website einer Destination als relevante Informationsquelle für Touristen – dargestellt am Beispiel von Wernigerode und Straßbourg
  • Der Reisekatalog-angestaubte Dekoration im Reisebüro oder notwendiges Werbemittel für den Verkauf von Reisen?
  • Markenbotschafter als Erfolgsfaktor der Markenkommunikation von Städten am Beispiel der Stadtmarke Dresden
  • Informationsmöglichkeiten im Web – Reise-Experten Berichte und Kundenbewertungen im Vergleich „Suchen Sie noch oder buchen Sie schon?“
  • Die Benutzerfreundlichkeit einer Website als Erfolgsfaktor dargestellt am Beispiel des Ferienhausvermittlers dk-ferien
  • Eine Stärken-Schwächen-Analyse der Darstellungs- und Individualisierungsmöglichkeiten von Rundreisen auf Veranstalterwebsiten
  • Möglichkeiten der Digitalisierung innerhalb der Abschlussphase des Beratungsgespräches im stationären Reisebüro
  • Erfolgsfaktoren der SEO-Onpage-Optimierung dargestellt am Beispiel von Flugpreissuchmaschinen
  • Analyse der Navigationsstruktur von Webseiten zur Auswahl einer Destination anhand der geografischen Lage – Dargestellt am Beispiel www.tui-ferienhaus.de
  • Darstellungsmöglichkeiten nachhaltiger Produkte auf der Veranstalterwebsite
  • Untersuchung verschiedener Vertriebsmodelle zur Vermarktung von Unterkünften auf regionalen Internetportalen
  • Die Usability von Produktseiten in Reisekatalogen-dargestellt am Beispiel der fünf größten Reiseveranstalter in Deutschland
  • Die Auswirkung von optimierten Meta Titles & Meta Descriptions auf das Ranking von Suchanfragen mit Keywords in Plural-bzw. Singularschreibweise in der Suchmaschine Google
  • Analyse unterschiedlicher Dynamic Packaging Systeme zur Auswahl einer Software für den Online-Veranstalter meinpep
  • Die Bedeutung von Blog Marketing innerhalb des Social Media Marketings – am Beispiel deutscher Reiseveranstalter
  • DERTOUR Academy als Erfolgsfaktor zur Destinations- und Produktvorstellung – dargestellt am Beispiel der Academy Fjord- und Nordnorwegen 2014
  • Entwicklung einer Vertriebskooperationsstrategie zwischen Beherbergungsbetrieb und Freizeiteinrichtung – dargestellt am Beispiel des Panometer Dresden
  • Aspekte des Issue Managements im Kreuzfahrtmarkt im Bereich Social Media-praxisorientierte Handlungsempfehlungen
  • Der Einfluss von Online-Hotelbewertungen auf die Preisgestaltung von Pauschalreisen- dargestellt am Beispiel von Thomas Cook und Holidaycheck

»Nicht in die Ferne, in die Tiefe sollst du reisen« Ralph Waldo Emerson