Pressemitteilungen

Hochschulen als Weiterbildungsanbieter

Online-Tagung informiert über wissenschaftliche Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Am Mittwoch, dem 10. Februar 2021 von 12 bis 16 Uhr laden die Hochschulen Anhalt, Harz, Merseburg, Magdeburg-Stendal und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt zur Online-Tagung „Hochschulen als Weiterbildungsanbieter: Ein Marktplatz für Mitteldeutschland – der Weg in die Zukunft“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, Berufstätige, regionale und überregionale Bildungseinrichtungen, Hochschulen, die gewerblichen Kammern, die Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände, Agenturen für Arbeit und Jobcenter, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft sowie an alle Weiterbildungsinteressierten.

Im Fokus der Online-Tagung stehen verschiedene Themen der wissenschaftlichen Weiterbildung: Diese reichen von vielfältigen Angebotsformaten im Land Sachsen-Anhalt über das berufsbegleitende Studium bis hin zu Kooperationsmöglichkeiten mit der regionalen Wirtschaft.

In einer Talkrunde spricht der Rektor der Hochschule Harz, Prof. Dr. Folker Roland, mit Klaus Dumeier, Vorstandsvorsitzender der Harzer Wandernadel, und Sebastian Vetter, Student des dualen Bachelor-Programms „IT-Management – Verwaltungsinformatik“ über „Lernortkooperationen im Kontext dualer und institutioneller Studienvarianten“.

Im Mittelpunkt steht die Frage, wie die Zusammenarbeit der Lernorte Hochschule und Unternehmen intensiviert werden kann, um so Theorie- und Praxisinhalte im dualen Studium noch besser miteinander zu verbinden. Die Hochschule Harz bietet dafür einen Lösungsvorschlag – ein digitales Tool, was innerhalb des Projektes „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU 2019-2021“ entwickelt wurde. Die Plattform soll Studierenden, Unternehmen und Hochschule gleichermaßen helfen, ihre Zusammenarbeit noch transparenter zu gestalten. Abrufbar sind dort beispielsweise Informationen zu Ansprechpartnern, zum Ablauf des Studiums und zu Prüfungen.

Die Hochschule Harz hat ihr Portfolio an dualen und institutionellen Studienvarianten in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut. Viele gefragte Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen können auch dual studiert werden. Die dualen und institutionellen Studienvarianten an der Hochschule Harz verknüpfen ein Bachelor-Vollzeitstudium mit Praxisphasen in einem Unternehmen oder einer Behörde.

Programm, Anmeldeformular und virtueller Tagungsort können unter https://www.wissenschaftliche-weiterbildung.de/tagung/ abgerufen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Online-Tagung wird durch die Projekte „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2019–2021“ und „Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)“ im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.