Christlicher Hochschulbeirat

Aktuelles

"Frieden wahren in Krisenzeiten": Akademischer Abend am 12. Mai 2022, 19:15 Uhr, Audimax Wernigerode

 

Herzlich Willkommen!

Der ökumenische Christliche Hochschulbeirat wurde Anfang 2020 ins Leben gerufen.

15 Beiratsmitglieder – darunter zehn Professorinnen und Professoren, Hochschulmitarbeitende, Studierende und Kirchenvertreter:innen – sollen den Diskurs zwischen Hochschule, Zivilgesellschaft und Kirche stärken und einen existentiellen Blick auf wissenschaftliche Themen werfen.

Die interessierte Öffentlichkeit ist regelmäßig zu Akademischen Abenden eingeladen, bei denen sowohl die Expertise aus der Hochschule als auch theologische Positionen gehört und diskutiert werden. Zudem wird es akademische Gottesdienste geben, bei denen Lehrende der Hochschule die Predigt halten und die musikalisch besonders ausgestaltet werden. Regelmäßig soll es auch Klausurtage für die Mitglieder des Beirats geben.

Akademische Abende

12. Mai 2022, 19:15 Uhr, Audimax (Wernigerode): "Frieden wahren in Krisenzeiten"

Der Akademische Abend findet statt im  Audimax ("Papierfabrik", Haus 9, Am Eichberg 1) der Hochschule Harz.

Der Krieg in der Ukraine geht unvermindert weiter und betrifft auch uns. In dieser Situation Ruhe und Zuversicht zu bewahren ist sehr schwer, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen ist uns wichtig, doch was das konkret bedeutet, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Alle bisherigen pazifistischen Positionen werden nun hinterfragt. Auch in den Leitungsgremien der evangelischen Kirche wird eine Debatte über angemessene Reaktionen geführt. Wir wollen an diesem akademsichen Abend zu einem respektvollen Diskurs über unterschiedliche friedensethische Positionen einladen.

Für den Impulsvortrag wurde Renke Brahms gewonnen. Renke Brahms ist Theologe und Pfarrer aus Bremen. Er war von 2007 – 2018 Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche (der gewählte leitende Geistliche und Repräsentant der Landeskirche) und hat danach bis zu seinem Ruhestand im September 2021 die Evangelische Wittenbergstiftung geleitet. Von 2008 bis 2021 war er der erste Friedensbeauftragte des Rates der EKD und hatte auch den Vorsitz im Beirat der evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr inne.

Zur Podiumsdiskussion werden Regina Bernhardt, Dr. Judith Königsdörfer und Pastor Dr. Jobst Reller hinzu kommen. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Phillip Greifenstein.

Regina Bernhardt hat u.a. Russisch studiert und unterrichtet Deutsch als Fremdsprache und Englisch sowie Mindfulness-Based –Student-Training an der Hochschule Harz. Zudem ist Regina Bernhardt Kursleiterin für Gewaltfreie Kommunikation und hat internationale Erfahrung in Friedensdialogen, u.a. auch mit Frauen in Russland.

Phillip Greifenstein ist freier Journalist, Referent, Blogger und Mitgründer des digitalen Magazins für Kirche, Politik und Kultur Die Eule. Er wohnt in Bad Frankenhausen in Thüringen und ist als @rockToamna auf Twitter.

Dr. Judith Königsdörfer ist Referentin für Partnerschaftsarbeit und Ökumenisches Lernen und arbeitet am Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum in Magdeburg. Zudem arbeitet sie u.a. ehrenamtlich im Vorstand der EMW und als EKD-Delegierte im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK).

Pastor Dr. Jobst Reller arbeitet seit 2014 für die ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus Munster und ist insbesondere für die Panzerlehrbrigade 9 der Bundeswehr zuständig. Von seiner Brigade sind aktuell ca. 400 Soldaten in Litauen zur Sicherung der NATO-Ostflanke eingesetzt.

 

16. November 2021, 17:00 Uhr: "Kann man Glück lernen?" (in Zusammenarbeit mit der GenerationenHochschule)

Der Akademische Abend des Christlichen Hochschulbeirats fand – wieder in Kooperation mit der GenerationenHochschule – am 16. November 2021 ab 17:00 Uhr im AudiMax, Wernigerode statt. "Kann man Glück lernen?" lautete das Thema, das Prof. Dr. Jan Delhey aus soziologischer und Pfarrerin Irene Sonnabend aus theologischer Perspektive beleuchteten. Ein Mitschnitt ist hier zu finden.

13. April 2021, 17:00 Uhr: Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben – juristische, medizinische und theologische Perspektiven" (in Zusammenarbeit mit der GenerationenHochschule)

Der Abend fand am Dienstag, dem 13. April, von 17 bis 19 Uhr als Videokonferenz statt. In Kooperation mit der GenerationenHochschule ging es um „Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben“. Prof. Dr. Isolde Karle, Theologin an der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Uwe Sierig, Chefarzt der Intensivmedizin und Palliativmedizin am Ameos Klinikum Halberstadt und Prof. Dr. Christoph Goos, Beiratsvorsitzender und Experte für Verfassungs- und Religionsrecht an der Hochschule Harz, diskutierten „juristische, medizinische und theologische Perspektiven“ eines umstrittenen und bewegenden Themas. Ein Video-Mitschnitt der Veranstaltung ist hier abrufbar.

17. November 2020: „Künstliche Intelligenz – Und was ist der Mensch?“

Was ist der Mensch? In Psalm 8 richtet der Psalmbeter diese Frage an Gott. Mehr als 2500 Jahre später ist diese Frage nach wie vor hochaktuell, aber auch aus einer Perspektive, die damals noch nicht im Blick war. Angesichts der rasanten Entwicklung von künstlicher Intelligenz wird der Mensch ganz anders in Frage gestellt: Sind Organismen nur Algorithmen? Ist der Mensch mehr als die Summe seiner Daten? Gut 100 Teilnehmende – aus der gesamten Harzregion, aber auch aus allen Teilen Deutschlands – erlebten den zweiten akademischen Abend des Christlichen Hochschulbeirats der Hochschule Harz per Zoom mit. Die beiden Referenten, Professor Dr. Frieder Stolzenburg (Hochschullehrer für Wissensbasierte Systeme an der Hochschule Harz und Prodekan des Fachbereichs Automatisierung und Informatik) und Pfarrer Andreas Ziemer (Dozent am Pädagogisch-Theologischen Institut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland am Standort Drübeck mit dem Schwerpunkt Digitale Bildungsprozesse und Religion) hatten jeweils 15 Minuten Zeit für ihre Impulsvorträge. Nach jedem Vortrag gab es ein Treffen in Kleingruppen, nach dem ersten Vortrag zu den Fragen "Was wäre der Mensch ohne KI-Anwendungen? Welche KI-Technologien sind nützlich und beherrschbar?" und nach dem zweiten Vortrag zu den Fragen nach den ethischen Herausforderungen der KI und zu den Berührungspunkten von KI und religiöser Vorstellungswelt. Da die Gedanken zu den Fragen in ein Etherpad eingetragen wurden, können die Teilnehmenden auch nach Ende der Veranstaltung über dieses Medium im Austausch bleiben. Die abschließende Plenumsdiskussion zeigte, dass viele Fragen an diesem Abend nur angerissen werden konnten – aber so war der Abend auch gedacht gewesen: Als eine Veranstaltung, die Denkanstöße zum Weiterdenken geben sollte. Der stärkende Abendsegen von Propst Christoph Hackbeil zum Abschluss der Veranstaltung schloss wohltuend den Bogen zum Psalm 8.

26. Mai 2020: „Wirtschaftswissenschaften und christliche Ethik, wie passt das zusammen?"

Bei der Auftaktveranstaltung des Christlichen Hochschulbeirats, die per Videokonferenz stattfand, kam es zu einer angeregten Diskussion auf Basis von zwei Impulsvorträgen. Prof. Dr. Georg Felser referierte zum Thema „Macht uns wirtschaftliches Denken zu schlechteren Menschen?“, Pfarrer Bernd Winkelmann sprach über „Grenzen des Wachstums, die Schwelle unserer Zivilisation und eine christlich verantwortbare Ökonomie“.

Akademische Gottesdienste

15. Juni 2022, 19:15 Uhr, Christuskriche Wernigerode

Beim nächsten Akademischen Gottesdienst, der gerade vorbereitet wird, wird Mara Lisa Da Silva Muraglia predigen.

4. Oktober 2021, 19:00 Uhr, Christuskirche Wernigerode

Am Montagabend, 4. Oktober 2021 gab es einen Akademischen Gottesdienst zur Semestereröffnung in die Christuskirche Wernigerode (Predigt: Wilhelm Dietze, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Harz, über das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg / Musik: Prof. Dr. Christoph Goos).

20. Juni 2021, 18:00 Uhr, Liebfrauenkirche Halberstadt

Am Sonntagabend, 20. Juni 2021, gab es einen Akademischen Gottesdienst in der Halberstädter Liebfrauenkirche ein. "Von Unheilsansagen und gnädigen Wendungen" war das Thema (Predigt: Pfarrerin Dr. Elfi Runkel zu Jona 4, musikalische Gestaltung durch Friederike und Michael Treblin, Charlotte Rieger und Prof. Dr. Christoph Goos).

25. April 2021, 18:00 Uhr, per Zoom

Am Sonntagabend, 25. April 2021, hatte der Christliche Hochschulbeirat zum Akademischen Gottesdienst eingeladen – per Zoom. Die Predigt hielt Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn, die Liturgie übernahm Propst Christoph Hackbeil. Studierende der CSG und die Professoren Stolzenburg/Felser und Goos sorgten für die musikalische Gestaltung.

27. September 2020: Gründungsgottesdienst mit Landesbischof Friedrich Kramer

Am Sonntagabend, dem 27. September 2020, kamen ca. 60 Menschen aus Nah und Fern in der Wernigeröder Christuskirche zum ersten Akademischen Gottesdienst des Christlichen Hochschulbeirats der Hochschule Harz zusammen. Der Gottesdienst war zugleich der offizielle Gründungsgottesdienst des Beirats, der als Werk zur Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gehört, aber ökumenisch zusammengesetzt ist. Zum Beirat gehören zehn Lehrende der Hochschule Harz – darunter Rektor Folker Roland und weitere sechs Professoren aus allen drei Fachbereichen – sowie zwei Vertreterinnen der Christlichen Studierendengemeinde und vier Vertreter:innen der Kirche. Die Predigt hielt Landesbischof Friedrich Kramer, die Liturgie verantwortete Regionalbischof Christoph Hackbeil. Höhepunkt des Festgottesdienstes war die Einsegnung der Mitglieder des Hochschulbeirats durch Landesbischof Kramer und Kirchenrätin Katharina Passolt. Gleichzeitig lebte der Gottesdienst durch die Beteiligung vieler. Drei Professoren gestalteten ihn musikalisch, Studierende und Ortspfarrerin Kerstin Schenk hatten Texte vorbereitet. Viele Freiwillige aus der Christusgemeinde, die schon am Vormittag beim Konfirmationsgottesdienst im Einsatz gewesen waren, sorgten dafür, dass das anschließende Beisammensein im Pfarrgarten trotz des herbstlichen Wetters sehr herzlich und schön wurde.
 

Weitere Veranstaltungen

Bevorstehende Veranstaltungen

20. Dezember 2021: Adventsfeier ab 18:00 Uhr am Pavillon der Christuskirche, Wernigerode.

Vergangene Veranstaltungen

24. Oktober 2021: Wanderung nach Drübeck. Treffpunkt 14:00 Uhr, Papierfabrik. Bitte bis zum 12. Oktober 2021 bei Dr. Angela Kunze-Beiküfner anmelden, damit Kaffee und Kuchen bestellt werden können.

Den Lockdown in Taizé verbringen? Die Communauté bietet Studierenden die Möglichkeit, für ein paar Wochen nach Taizé zu kommen und von hier aus zu studieren – mit der Möglichkeit, bis Anfang Juli 2021 zu bleiben. Näheres zu dieser Initiative finden Sie hier.

14. Dezember 2020, 18:00 Uhr: Adventsandacht am Pavillon der Christuskirche Wernigerode mit Pfarrerin Kerstin Schenk

 

Fotos von Veranstaltungen

Kontakt

Ansprechpartner:innen für den Hochschulbeirat sind die Hochschul- und Studierendenpfarrerin Dr. Angela Kunze-Beiküfner (Pfarrerin(at)esg-magdeburg.de) und Prof. Dr. Georg Felser, der Vorsitzende des Beirats.

 

Geben Sie uns gern Bescheid, wenn Sie in unseren Veranstaltungs-Newsletter aufgenommen werden möchten, Fragen haben oder einfach mit uns in Kontakt treten wollen. Sie erreichen uns unter christlicher-hochschulbeirat(at)hs-harz.de