Coach, Trainerin, Podcasterin

Ein beruflicher Neustart

Zehn Jahre war Doreen Kascha bei der TUI, dem größten deutschen Reiseunternehmen, angestellt. Angefangen als Animateurin während des Tourismus-Studiums an der Hochschule Harz, war sie zweieinhalb Jahre nach ihrem Bachelor-Abschluss bereits Managerin bei der TUI Group im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung. „Ich habe mich bei der TUI sehr wohl gefühlt“, erzählt die 31-Jährige und ergänzt: „Doch einige private Herausforderungen zeigten mir, dass ich etwas an meinem Leben ändern musste. Also fasste ich schließlich den Mut, meinen Träumen zu folgen und fing 2018 damit an, meinen Weg in Videos zu dokumentieren und andere bei YouTube daran teilhaben zu lassen.

Doreen Kascha und ihr Lebensgefährte reisten ein halbes Jahr nach Südostasien. Los ging es im buddhistisch geprägten Thailand mit nicht mehr als zwei vorab gebuchten Übernachtungen. „Ich würde es nicht gewollt planlos nennen. Wir haben eher bewusst den Zustand völliger Freiheit angenommen. In dem halben Jahr fragten wir uns, wie wir unser zukünftiges Leben und Arbeiten gestalten wollten und nahmen unser YouTube-Publikum – dann als Podcast-Hörende – mit auf diese Reise“, berichtet die Wahl-Kölnerin.

Mit ihrem Podcast „empiremymind“ verzeichnet das Paar inzwischen knapp 50 000 Downloads. Jeden Montagmorgen inspirieren sie dazu, das Potential in der Veränderung zu erkennen, wieder an sich selbst zu glauben und den besten Weg für das eigene Ich zu finden: „Mir wird oft berichtet, wie sehr unseren Zuhörern der Podcast hilft. Sie erkennen sich in uns wieder und beginnen damit das eigene Denken, Fühlen und Handeln zu reflektieren.“

Neben der Tätigkeit als Podcasterin ist die gebürtige Halberstädterin auch als Coach und Trainerin selbstständig: „Ich liebe es, Menschen dabei zu begleiten wieder aufzublühen und andere daran zu erinnern, was alles in ihnen steckt. Wir müssen damit aufhören, zu glauben, dass wir nicht genug sind.“

Auch das Meditieren spielt eine große Rolle im Leben der Selbstständigen: „Ich kann jedem nur empfehlen – und wenn es auch nur zwei Minuten sind – regelmäßig die Augen zu schließen, ein- und auszuatmen und den Blick nach innen zu richten.“ Gerade vielen Anfängern helfen geführte Meditationen. Auch dafür hat Doreen Kascha etwas in ihrem Portfolio.

21.09.2020
Author: Maya Göttsching
Image rights: © Doreen Kascha

Topics:

Teilen: