Villefranche

Die Welt erkunden und gestalten

International Tourism Studies: Doppelabschluss und Frankreich-Liebe in einem Studiengang vereint

Die deutsch-französische Freundschaft wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Besiegelt 1963 mit dem Élysée-Vertrag, ist diese Zusammenarbeit noch immer von großer Bedeutung, eine wichtige Säule sind der kulturelle Austausch und die persönlichen Begegnungen. An der Hochschule Harz kommt noch die Chance auf eine buchstäblich grenzenlose Karriere dazu: Seit mehr als 20 Jahren wird der Studiengang International Tourism Studies mit dem Sprachzweig Französisch angeboten. Das Curriculum behandelt alle Facetten des internationalen Tourismus. Durch ein mindestens 12-wöchiges Praktikum im Ausland und zwei Semester an einer Partnerhochschule in Frankreich erhalten Absoventen nach dreieinhalb Jahren Gesamtstudienzeit einen international anerkannten Doppel-Abschluss von beiden Hochschulen.

Genau das hat Xenia Breuer aus Baden-Württemberg überzeugt: „Das in einem Tourismusstudiengang drei Semester im französischen Ausland integriert sind, das gibt es an den wenigsten Hochschulen“, sagt die 21-Jährige. Ihr Interesse für die französische Kultur und Sprache steigerte sich mit jedem Familienurlaub im Elsass, der Normandie oder in der Bretagne. Während der Schulzeit nahm sie u. a. an einem Schüleraustausch nach Bordeaux teil und belegte das Fach Französisch bis zum Abitur. Daraus entwickelte sich der Wunsch, im Studium an ihrem Sprachniveau festzuhalten und noch ein bisschen besser zu werden. „Die Sprache hört sich so schön an und ist auch unheimlich nützlich, da sie so weit verbreitet ist. Außerdem mag ich die französischen Sprichwörter sehr gerne,“ berichtet die Studentin. Auch die abwechslungsreiche Landschaft gefällt ihr: „Die hohen Berge für den Wintersport, das Mittelmeer mit tollen Stränden und die raue Atlantikküste zum Surfen“. Ganz besonders schätzt sie an der Kultur, welchen Stellenwert das Essen einnimmt: „Selbst auf der Arbeit ist es üblich, eine Stunde gemeinsam Mittagspause zu machen.“

Aktuell befindet sich die Studentin im 5. Semester und absolviert gerade ein viermonatiges Praktikum in einer französischen Incoming- und Eventagentur in Cannes, Frankreich. „Wir organisieren Luxus-Events und Reisen hauptsächlich für Geschäftskunden hier an der Côte d’Azur, aber auch vereinzelt in der Provence oder in anderen Regionen in Frankreich“, berichtet Xenia und fügt hinzu: „Mir gefällt das internationale Arbeitsumfeld. Ich bin in Kontakt mit Personen verschiedenster Nationen und mein Arbeitsalltag ist dreisprachig: französisch, englisch und deutsch. Mein Auslandspraktikum bietet mir die Chance, die Arbeitswelt in einem anderen Land viel besser kennen zu lernen. Mit meinen Kolleginnen verstehe ich mich sehr gut. Wir arbeiten viel im Team und unterstützen uns gegenseitig. Auch die Mittagspause verbringen wir immer gemeinsam in dem Garten vor unserem Büro.“

Danach wird sie ein weiteres Semester in Frankreich an der Partnerhochschule Université d'Angers studieren. „Insbesondere die Kurse von Muttersprachlerinnen in den ersten vier Semestern haben mich schon in Wernigerode sehr gut auf die Auslandsaufenthalte vorbereitet. Wir haben tourismus- und wirtschaftsspezifische Sachverhalte gelernt, die ich jetzt im Praktikum gut anwenden kann“, sagt Xenia und ergänzt: „Die gute Betreuung und große Unterstützung durch die Mitarbeitenden der Hochschule Harz haben mir die Organisation der Auslandaufenthalte enorm erleichtert.“ Ihre Zukunft sieht die Studentin im internationalen Destinations- oder Eventmanagement im Ausland.

Würde sie sich noch einmal für diesen Weg entscheiden? „Auf jeden Fall“, betont Xenia und erklärt: „Für Studieninteressierte, die gern selbst verreisen, Interesse an der Tourismusbranche haben und sich vorstellen können, im internationalen Umfeld zu arbeiten, ist ‚International Tourism Studies‘ das Richtige.“

International Tourism Studies auf einen Blick!

  • Start: Wintersemester
  • Bewerbungsfrist 15. Juli eines Jahres
  • Sprachniveau ist Zulassungsvoraussetzung
  • Ablauf:
    • 1. bis 4. Semester an der Hochschule Harz in Wernigerode
    • 5. und 6. Semester an einer Partnerhochschule in Frankreich: Excelia Group la Rochelle, Université d'Angers
  • 7. Semester Bachelor-Praktikum (12-wöchiges Auslandspraktikum) und Bachelorarbeit
  • international anerkannten Doppelabschluss von 2 Hochschulen

Der Studiengang „International Tourism Studies“ bietet neben dem französischen auch einen englischen und einen spanischen Sprachzweig.

19.10.2023
Author: Martina Richter
Image author: © Xenia Breuer
Image rights: © Xenia Breuer

Topics:

Share:

Prof. Dr. Harald Zeiss

Studiengangskoordinator

FB Wirtschaftswissenschaften
Tel +49 3943 659 233
Room 2.133, Haus 2, Wernigerode
Visiting Times Montag 15:45 - 16:45 Uhr

Sarah Piper

Sprachenzentrum
Tel +49 3943 659 169
Room 9.332, Haus 9, Wernigerode
Visiting Times nach Vereinbarung