Matilde Sophie Groß

Destinationsmanagement
Gesundheitstourismus
Regionalmanagement

 

Mein Profil

Als promovierte (Wirtschafts-)Geographin weiß ich mich mit den Auswirkungen von Freizeit und Reisen auf den Raum zu beschäftigen.

Dabei möchte ich, dass der Nachhaltigkeitsgedanke mit seinen drei Säulen fest in entsprechenden Konzepten des Destinationsmanagement verankert und angewendet wird.
Es gilt, die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung und der Gäste mit denen des Natur- und Umweltschutzes zu verbinden und dabei eine langfristig wirtschaftliche sowie sozial verträgliche Entwicklung anzustreben. Nachhaltiger Tourismus trägt erheblich zu einer dauerhaften Wertschöpfung und zum Wohlstand der Bevölkerung bei. Er ist zugleich Impulsgeber für eine nachhaltige Regionalentwicklung im ländlichen Raum.

Im Zusammenhang mit sozialer Nachhaltigkeit taucht dann auch der Begriff Gesundheitsverträglichkeit auf. Wenn wir diesen erweitern, etwa auf Achtsamkeit und gutes geistiges Selbstmanagement, dann können wir auch zu steigendem Arbeitsdruck, digitaler Informationsflut und ständigem Zwang zu Multitasking nein sagen.

Schwerpunkte

Im Studiengang Tourismusmanagement an der HS Harz vertrete ich die Schwerpunkte Thementourismus und Regionalmanagement sowie die Thematik touristische Marktforschung. Dabei sind Kultur- und Gesundheits-tourismus zwei Reisethemen, denen auf Kundenseite eine gewisse Erklärungsbedürftigkeit zugrunde liegt. Zusätzlich gilt in beiden Feldern eine stärkere Gesellschaftsorientierung statt Marktorientierung zu berücksichtigen, denn sowohl Kultur- als auch Gesundheitseinrichtungen zeigen bzw. bieten vor allem das, was Besucher sehen, erleben oder lernen sollten und nicht nur das, was sie von sich aus nachfragen würden. Über beiden Themen steht damit das Qualitätsmanagement und die Sichtweise eines qualitativen Wachstums bzw. einer lebensdienlichen Wirtschaftsweise.

Mein derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt im Gesundheitstourismus.
Vor allem für die ländlichen Regionen kann wissenschaftliche Forschung an der Hochschule Harz dazu beitragen, dauerhafte Wertschöpfung und Wohlstand der Bevölkerung durch gesundheitstouristische Angebote zu unterstützen. Hierbei ist es das Ziel, die einschlägigen Kompetenzen der jeweiligen Region zu identifizieren, zu entwickeln und zu vernetzen und der Region damit nach innen wie nach außen ein klares Profil zu geben.

Aktuell: Vertretung der Professur BWL/Tourismusmanagement

Hier steht Ihnen auch ein abrufbares Kurzprofil zu meiner Person zur Verfügung.

Fokus

Richtig gutes Leben bei richtig guter Verantwortung.

 

 

 

Weitere Informationen

Prof. Dr. Matilde Sophie Groß

Professur BWL/Tourismusmanagement

FB Wirtschaftswissenschaften
Tel +49 3943 659 264 Fax +49 3943 659 5264 -5264 Raum 2.129, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten mittwochs, 11:00 - 12:00 Uhr

NEWS

Broschüre „Schreibe Deine beste Hausarbeit in Wirtschaftswissenschaften“ unter https://www.econbiz.de/eb/de/wissenschaftlich-arbeiten/how-to-guides/

weiter

Neu im Netz: Tourismusnetzwerk Sachsen-Anhalt

Branchen-News für den sachsen-anhaltischen Tourismus: Nachrichten,...

weiter