Auslandspraktikum

Sie möchten berufspraktische Erfahrungen sammeln? Erleben, wie sich der Arbeitsalltag in einem fremden Land gestaltet? Fachspezifische Sprachkenntnisse ausbauen? Dann ist ein Auslandspraktikum vielleicht die richtige Wahl für Sie!

In der Regel müssen sich Studierende die gewünschte Praxisstelle im Ausland selbstständig organisieren. Die Planung sollte 6 - 10 Monate im Voraus beginnen.

Bitte konsultieren Sie den Praxissemesterbeauftragten Ihres Fachbereichs für nähere Informationen und Modalitäten.

Eine weitere Möglichkeit für 2022: Praktika im Rahmen des Projektes KiNESIS

Weitere Informationen zum Projekt: KiNESIS (KNowledgE alliance for Social Innovation in Shrinking villages)

Willst Du Reisen und Studieren verbinden? Und dabei noch Europa entdecken und ländliche Regionen stärken? Interessante Praktika ab Februar 2022  in den ländlichen Partnerregionen in Italien, Spanien, Estland und den Niederlanden insbesondere für Studierende der Medien- und -Informatik, Toursimus und Wirtschaft stehen hier zur Auswahl.

Studierende, die Interesse an dem europäischen Austausch  haben und die Wissensallianz bereichern wollen, können sich für Praktika in den Partnerregionen bewerben. Vor der Bewerbung nehmen Sie gerne Kontakt mit der Projektkoordinatorin Dr. Ute Urban auf, sodass die weiteren Schritte abgestimmt werden können.

 

Der Career-Service der Hochschule Harz bietet außerdem verschiedene Veranstaltungen an, die zur Vorbereitung auf ein Auslandspraktikum genutzt werden können. Desweiteren kann die Stellenbörse des Career-Services zur Suche von Praktikumsplätzen im Ausland genutzt werden.

Finanzierung

  • Auslandszuschlag-BAföG (für Europa und eingeschränkt für Praktika außerhalb von Europa)
  • ERASMUS-Praktika (für Praktika in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen im europäischen Ausland)
  • für Frankreich: Deutsch-Französisches Jugendwerk
  • gemeinnützige Stiftungsstipendien

Ansonsten ist die Gewährung eines Praktikumsentgeltes Verhandlungssache mit dem jeweiligen Unternehmen.