GenerationenHochschule

GenerationenHochschule

Sommerpause

 

Die nächste GenerationenHochschule ist am 06.09.2022 geplant.

 

Alle Informationen finden Sie wie immer rechtzeitig auf dieser Seite.

Lebenslanges Lernen hat sich an der Hochschule Harz zu einer festen Institution und zum echten Publikumsrenner entwickelt. Einmal monatlich jeweils an einem Dienstagnachmittag von 17 bis 19 Uhr öffnet die GenerationenHochschule auf dem Wernigeröder Campus ihre Pforten. Das vielseitige Angebot richtet sich an alle, die Interesse an Wissenschaft, aktuellen Themen und Weiterbildung haben. Für die Teilnahme sind weder spezifische Vorkenntnisse, noch spezielle Qualifikationen wie Abitur oder Hochschulabschluss notwendig.

Die Vorlesungen der GenerationenHochschule werden von Professorinnen und Professoren der Hochschule Harz oder anderen anerkannten Fachleuten gehalten. Jede Veranstaltung setzt sich mit einem neuen, interessanten Thema auseinander. Um flexibel auch auf hochaktuelle Entwicklungen reagieren zu können, finden daher im Rahmen der Reihe GenerationenHochschule aktuell bei Bedarf kurzfristig Spezialvorlesungen statt.


Veranstaltungen 2022

Datum Thema Referenten
18.01.2022 Mehr als Unterhaltung: Das Potenzial von Videospielen Johanna Daher, Absolventin des Master-Studiengangs Medien- und Spielekonzeption, Online-Redakteurin bei MDR SACHSEN-ANHALT
08.02.2022 Wenn sich die Seele krank meldet: Depressionen Dr. med. Christian Algermissen, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben
08.03.2022 Einfach mal machen! Könnte ja gut werden - ein Vortrag über die Abenteuer als Gründerin im Rahmen des Weltfrauentages Heide Peuckert, Absolventin des Bachelor-Studiengangs International Business und Unternehmensgründerin von „MYLILY“ und „feels like yoga“
26.04.2022 Auftaktvorlesung im Rahmen der GenerationenHochschule: "Virtuelle und erweiterte Realität in industriellen Umgebungen“ Prof. Dr. Simon Adler, Fachbereich Automatisierung und Informatik
03.05.2022 Auftaktvorlesung im Rahmen der GenerationenHochschule: „Digitalisierung im Marketing – Beiträge aus der Wissenschaft, grundlegende Mechanismen und praktische Implikationen für Werbetreibende" Prof. Dr. Tobias-Benedikt Blask, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
31.05.2022 GenerationenHochschule aktuell - Buchvorstellung "Auf's Land. Wege aus Klimakrise, Monokultur und Konsumzwang" Dr. Ernst Paul Dörfler, im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche an der Hochschule Harz, in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
28.06.2022 Auftaktvorlesung im Rahmen der GenerationenHochschule am Standort Halberstadt: "Einwohnerveredelung im Länderfinanzausgleich" Prof. Dr. Tony Mudrack, Fachbereich Verwaltungswissenschaften
  Sommerpause der GenerationenHochschule  
06.09.2022 Buchvorstellung "Historische Ansichten von Wernigerode" Dr. Uwe Lagatz, Claudia Grahmann

Video der letzten GenerationenHochschule – Juni 2022

Am 28. Juni 2022 fand die letzte Vorlesung der GenerationenHochschule vor der Sommerpause - diesmal im großen Hörsaal (N110/113) am Halberstädter Standort (Domplatz 16) statt. Prof. Dr. Tony Mudrack hat im Rahmen der GenerationenHochschule seine Auftaktvorlesung zur Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz gehalten.

Seit März 2021 ist Tony Mudrack Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz. Der promovierte Ökonom hat ganz klar ein Faible für die öffentlichen Finanzen: „dies kann kaum jemand in meinem Umfeld nachvollziehen, doch in kaum einem anderen Forschungsfeld treten derartig viele Diskrepanzen auf, wie in der öffentlichen Finanzwirtschaft.“

In seiner Auftaktvorlesung erklärte er, wie die Einwohnerveredelung auf Ebene des Länderfinanzausgleichs funktioniert und wofür sie überhaupt da ist. „Die Einwohnerveredelung erhöht fiktiv die Einwohnerzahl einer veredelten Region (wie insbesondere den Stadtstaaten), wodurch diese im Finanzausgleich ‚ärmer‘ gerechnet werden und einen erhöhten Anspruch auf Transferleistungen anderer (unveredelter) Regionen erhalten“, so der Experte. Zudem ging er auf die hiervon profitierenden Stadtstaaten Berlin, Bremen sowie Hamburg ein und berechnete dessen Veredelungsgewinne. Auch die Kontroversen in der Wissenschaft wurden thematisiert und eigene Forschungsergebnisse vorgestellt.


Martina Richter

Event - Managerin

Dezernat Kommunikation und Marketing
Tel +49 3943 659 824
Raum 6.203, Haus 6, Wernigerode