"Das Vergangene ist nicht tot; es ist nicht einmal vergangen."

- William Faulkner

Den digitalen Zugang zu musealen Exponaten strukturiert und ressourceneffizient planen und gestalten: Werkzeuge, Aufwand und Kosten

- Eine Fachtagung des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V. -

Datum und Zeit: 22.02.2016 | 10:00 bis 16:00 Uhr | Raum: 4.014
Ort: Hochschule Harz | Friedrichstraße 57-59 | 38855 Wernigerode

Die digitale Verfügbarkeit von Informationen gehört mittlerweile zur grundlegenden Erwartungshaltung vieler Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von Alter und Bildungshintergrund. Museen sind vor diesem Hintergrund dauerhaft herausgefordert, sich die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Welt zu erschließen und in ihre Arbeit zu integrieren. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Harz möchte der Museumsverband Sachsen-Anhalt praxisnah über Kosten, Nutzen, Risiken und Chancen des digitalen Museumsmarketings informieren und diskutieren. Neben der im Kulturbereich bereits weitgehend etablierten Nutzung Sozialer Medien, werden auch neuere Formen der digitalen Museumsarbeit vorgestellt: Experten der Hochschule Harz sowie der Burg Giebichenstein zeigen anhand konkreter Projekte, wie das digitale museale Exponat der Zukunft aussehen könnte. Darüber hinaus wird auf die Möglichkeiten des Einsatzes von Livestreaming-Applikationen in Museen und Galerien eingegangen und eine diesbezügliche Projektidee der Hochschule Harz präsentiert. Auch die Chancen des Crowdfundings als neuartiger Finanzierungsform für museale Projekte mit kleinem Budget, werden im Workshop zur Sprache kommen - ebenso wie auch die Frage, wie sich die Qualität musealer Internet-Präsentationen - die eine zentrale Rolle für den Erfolg spielt - messen und sicherstellen lässt.

Die im Rahmen dieses Workshops präsentierten Inhalte und Lösungsstrategien orientieren sich an den knappen personellen und finanziellen Ressourcen der kleinen wie großen Museen. Vorrangiges Ziel der Veranstaltung ist es, Sie dazu zu ermutigen, sich nachhaltig mit der Frage der digitalen Präsenz Ihrer Einrichtung im Internet auseinanderzusetzen.

Tagungsagenda

Moderation: Susanne Kopp-Sievers, M.A., Geschäftsführerin des MV

ab 9:30

Registrierung (im Foyer von Gebäude 4)

 

10:00 - 10:15

Begrüßung der Teilnehmer/innen

Prof. Dr. Armin Willingmann

Rektor der Hochschule Harz

Kristin Otto

Vorsitzende MV LSA

10:15 – 10:40

Museen im Internet – warum ist digitales Engagement für Museen und Galerien so wichtig?

Dr. Stefan Rohde-Enslin

Chefentwickler „museum digital“

Institut für Museumsforschung

10:40 – 11:20

Das digitale Engagement der Museen in Sachsen-Anhalt – Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven

Prof. Dr. Uwe Manschwetus

Professor für Kulturmarketing

Hochschule Harz

11:20 – 11:40

Der Museumsverband Sachsen-Anhalt bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung und Ausblick

Christian Reinboth

Hochschule Harz

11:40 – 12:10

Das digitale museale Exponat der Zukunft – Beispiele aus aktuellen Projekten der Medieninformatik

Prof. Daniel Ackermann

Professor für interaktive Medien

Hochschule Harz

12:10 – 12:30

Nietzsches Schreibkugel als Beispiel für das digitale museale Exponat der Zukunft

Paul Kirsten

Virtual Reality-Designer

KH Burg Giebichenstein

12:30 – 13:30

Mittagspause (Mensa der Hochschule Harz)

 

13:30 - 14:00

Aufbau einer Video-Streaming-Plattform für kulturell interessierte Seniorinnen und Senioren – eine Projektidee

Prof. Dr. Birgit Apfelbaum

Professorin für Sozial- und Kommunikationsforschung

Hochschule Harz

14:00 – 14:20

Videos und Livestreams für Museen – eine Demonstration der App "Periscope"

Fabian Degen

Thomas Karolczak

Hochschule Harz

14:20 – 14:40

Crowdfunding für Museen – eine sinnvolle Finanzierungsmöglichkeit?

Christian Reinboth

Hochschule Harz

14:40 – 15:10

Vorstellung eines Crowdfunding-Projekts für das Ludwig-Jahn-Museum in Freyburg

Manuela Dietz

Ludwig-Jahn-Museum

Anja Thonig

Vision Bakery GmbH

15:10 – 16:00

Fünf Abschlussstatements und persönliche Fazits

Kristin Otto

Manuela Dietz

Dr. Stefan Rohde-Enslin

Prof. Dr. Uwe Manschwetus

Susanne Kopp-Sievers

16:00

Veranstaltungsende

 

Anmeldeinformationen

Interessenten außerhalb des durch den Museumsverband eingeladenen Mitgliederkreises, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, können sich per E-Mail an creinboth(at)hs-harz.de wenden. Weitere Informationen zu den Angeboten des Studiengangs Medieninformatik finden sich unter medieninformatik.de.

(Titelzeile: Ölgemälde des Wernigeröder Rathauses von Herrmann Schnee (1840 - 1926), Harzmuseum)

Christian Reinboth

Stabsstelle Forschung

Ansprechpartner
Tel +49 3943 659 896 Fax +49 3943 659 5896 -5896 Raum 9.411, Haus 9, Wernigerode

Prof. Daniel Ackermann

Referent

Professor für interaktive Medien und multimediale Schnittstellen
Tel +49 3943 659 381 Fax +49 3943 659 5381 -5381 Raum 9.322, Haus 9, Wernigerode
Sprechzeiten nach Vereinbarung per E-Mail

Prof. Dr. Uwe Manschwetus

Referent

Professor für Kulturmarketing und digitales Marketing
Tel +49 3943 659 256 Fax +49 3943 659 5256 -5256 Raum 2.126, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten mittwochs, 12:00 -13:00 Uhr

Prof. Dr. Birgit Apfelbaum

Referentin

Professorin für Sozial- und Kommunikationsforschung
Tel +49 3943 659 435 Fax +49 3943 659 5435 -5435 Raum D213, Haus D, Halberstadt
Sprechzeiten nach Vereinbarung per E-Mail