Bücher

Wirtschaftspsychologie

  • Felser, G. (2018). Konsum im Alter. Das höhere Lebensalter und seine Relevanz für den Verbraucherschutz. Wiesbaden: Springer.
  • Felser, G., Gründl, M., & Starker, U. (Hrsg.). (2018). Abstracts zur 22. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs). Lengerich: Pabst.
  • Felser, G. (2015). Werbe- und Konsumentenpsychologie, 4. erweiterte und vollständig überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer (erste Auflage 1997).
  • Felser, G. (2014). Konsumentenverhalten. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Felser, G. (2010). Personalmarketing. Göttingen: Hogrefe.
  • Felser, G. (2010). Selbstmotivation: Training zur Work-Life-Balance. Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.
  • Felser, G. (2010). Motivationstechniken Psychologie praktisch anwenden [CD Hörbuch]. Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.
  • Felser, G. (2008). Motivationstechniken (dritte Auflage). Berlin: Cornelsen.
  • Felser, G. (2007). Werbe- und Konsumentenpsychologie, dritte Auflage. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
  • Hübner, G. & Felser, G. (2001). Für Solarenergie. Ergebnisse der Konsumenten- und Umweltpsychologie strategisch anwenden. Heidelberg, Kröning: Asanger.
  • Felser, G. (2000). Motivationsmethoden für Wirtschaftsstudierende. Sich selbst und andere motivieren. Berlin: Cornelsen.
  • Felser, G., Kaupp, P. & Pepels, W. (1999). Käuferverhalten. Köln: Fortis.

Partnerschaften:

  • Brandtstädter, J. & Felser, G. (2003). Entwicklung in Partnerschaften: Risiken und Ressourcen. Bern: Huber.
  • Felser, G. (2000). Inkonsistenzen zwischen Selbstbild und der Wahrnehmung durch den Partner: Bedingungen der interpersonellen Wahrnehmung und ihr Zusammenhang mit der Partnerschaftsqualität. Lengerich: Pabst.
  • Felser, G. (1999). Bin ich so, wie du mich siehst? Die Psychologie der Partnerwahrnehmung. München: Beck.

 

Buchbeiträge und Zeitschriftenaufsätze

Wirtschaftspsychologie

  • Felser, G. (2018). Tausche alt gegen Neu: Was motiviert Konsumenten, funktionierende Produkte gegen durch neue zu ersetzen, und welche Rolle spielt dabei der Gebrauchtwarenmarkt? Wirtschaftspsychologie, 20(2), 49-58.
  • Felser, G., & Klemperer, D. (2018). Psychologische Aspekte von Interessenkonflikten. In K. Lieb, D. Klemperer, R. Klöbel & W.-D. Ludwig (Eds.), Interessenkonflikte, Korruption und Compliance im Gesundheitswesen (pp. 13-25). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
  • Felser, G. & Winter, S. (2018). Kundenbefragung. In I. Jöns & W. Bungard (Eds.), Feedbackinstrumente im Unternehmen. Grundlagen, Gestaltungshinweise, Erfahrungsberichte, 2. Auflage (pp. 191-210). Wiesbaden: Springer Gabler.
  • Felser, G. (im Druck). Tausche alt gegen Neu: Was motiviert Konsumenten, funktionierende Produkte gegen durch neue zu ersetzen, und welche Rolle spielt dabei der Gebrauchtwarenmarkt? Wirtschaftspsychologie.
  • Felser, G. (under review). Matters of taste – Effects of product’s name on the consumption experience.
  • Felser, G. (2016). How Sexy Can a Paper Clip Get? Evidence For the Transfer of Erotic Meaning to “Unsexy” Products. In P. Moreau & S. Puntoni (Eds.), NA - Advances in Consumer Research (Vol. 44, pp. 295-298). Duluth, MN: Association for Consumer Research.
  • Felser, G. (2015). In Gesellschaft essen wir anders. In D. R. W. Stiftung (Ed.), Mission Ernährung. Wenn Gesundheit zum Diktat wird (pp. 47-58). Heidelberg: Dr. Rainer Wild Stiftung.
  • Felser, G. (2015). Wer kontrolliert unser Verbraucher-Verhalten? In M. Schetsche & R.-B. Schmidt (Hrsg.), Fremdkontrolle. Ängste - Mythen - Praktiken (S. 229-276). Berlin: Springer.
  • Felser, G. (2013). Vernünftige und unvernünftige Konsumentscheidungen und ihre psychologischen Ursachen. In H. Schmid & K. Gäbler (Eds.), Perspektiven sozialwissenschaftlicher Konsumforschung (S. 117-139). Stuttgart: Franz Steiner Verlag.
  • Sauerland, M., Felser, G., & Krajewski, J. (2012). The effects of incidental ad exposure on consumption-enhancing and consumption-critical processes. Psychology & Marketing, 29(10), 782–790.
  • Felser, G. (2012). Rezension: Drolet, A., Schwarz, N., & Yoon, C. (Eds.). (2010). The aging consumer: Perspectives from psychology and economics. New York, NY: Routledge Academic. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 56(2), 100-102.
  • Felser, G., & Klemperer, D. (2011). Psychologische Aspekte von Interessenkonflikten. Interessenkonflikte und verzerrte Informationsverarbeitung: Beiträge der Psychologie zur Frage, welchen Einflüssen unser Urteil unterliegt. In D. Klemperer & K. Lieb (Eds.), Interessenkonflikte in der Medizin (pp. 27-46). Heidelberg: Springer.
  • Felser, G. (2011). ‚Du kannst es dir ja noch mal überlegen’ – Warum uns reversible Entscheidungen nicht zufriedener machen. Journal of Business and Media Psychology, 2(2), 40-48.
  • Agthe, M., Herget, P., Spörrle, M., & Felser, G. (2011). Attraktivität ist nicht alles: Zur inkrementellen Validität der Identifikation des Konsumenten mit dem Testimonial im Kontext konsumrelevanten Verhaltens. Wirtschaftspsychologie, 1, 129-140.
  • Felser, G. (2011). Unbewußtes Konsumentenverhalten - Ein Thema der Psychologie oder der Neurologie? Report Psychologie, 36(5), 205-207.
  • Spörrle, M., Bekk, M., & Felser, G. (2010). Facetten der Kongruenz - Persönlichkeitsbasierte Ähnlichkeit von Marke und Testimonial als Determinanten wahrgenommener Passung und Kaufwahrscheinlichkeit. Marketing - Zeitschrift für Forschung und Praxis, 32(3), 180-193.
  • Felser, G. (2010). Wahrnehmung von Preisen und Kosten aus psychologischer Sicht. In M. G. Fischer & S. Meyer (Eds.), Gesundheit und Wirtschaftswachstum (pp. 193-204). Berlin: Springer. 
  • Felser, G. (2010). Von impliziten Prozessen und indirekten Messungen: Woran man sie erkennt und wozu sie gut sind. In W. J. Koschnick (Ed.), Focus-Jahrbuch 2010. München: Focus Magazin Verlag.
  • Felser, G. (2008). Schmeckt die Cola anders, wenn man ihre Marke kennt? . Wirtschaftspsychologie(4), 61-66. Felser, G. (2008). Motivforschung. In W. Pepels (Ed.), Marktforschung - Organisation und praktische Anwendung (pp. 77-97). Düsseldorf: Symposion Publishing.
  • Felser, G., Hoffmann, K., Keusch, C., & Merkel, D. (im Druck). Kreative Werbung nach Rezept: Merkt man Werbung an, wenn sie kreativ ist? In A. Schimansky (Hrsg.), Kreativität der Werbung – Forschungsergebnisse von Werbemotiven.
  • Felser, G. (2007). "Rauchen läßt Ihre Haut altern". Plakative Warnungen sind sinnvoller als Werbeverbote, Neue Züricher Zeitung, p. 53.
  • Felser, G. (2007). Marketinginstrumente – psychologisch betrachtet. In K. Moser (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie (S. 147-170). Heidelberg: Springer.
  • Felser, G. (2007). Anwendbare Wissenschaft statt Bauchgefühl: Psychologie in der Werbewirkungsforschung. In A. Florack, M. Scarabis & E. Primosch (Eds.), Psychologie der Markenführung (S. 541-554). München: Vahlen.
  • Felser, G. (2007). Werbung/Marketing und Kommunikation. In L. v. Rosenstiel & D. Frey (Eds.), Marktpsychologie. Enzyklopädie der Psychologie (S. 419-473). Göttingen: Hogrefe.
  • Felser, G. (2007). Vielschichtigkeit gefordert: Psychologie für den ganzen Konsumenten. Wirtschaftspsychologie aktuell, 4, 19-22.
  • Felser, G. (2007). "Rauchen läßt Ihre Haut altern". Plakative Warnungen sind sinnvoller als Werbeverbote. Neue Züricher Zeitung, p. 53.
  • Felser, G., & Schimansky, A. (2007). Marketing und Marktforschung. In B. Klauk & T. Stäudel (Eds.), Studienführer Wirtschaftspsychologie (S. 78-86). Lengerich: Pabst.
  • Felser, G. (2006). Konsumverhalten im höheren Lebensalter: Defizite, Flexibilität und Zufriedenheit. Wirtschaftspsychologie aktuell, 4, 45-47.
  • Felser, G. (2006). Konsum und Werbung: Wie Konsumenten ihre Zufriedenheit konstruieren. punktum (Zeitschrift des Schweizerischen Berufsverbands für Angewandte Psychologie (SBAP))(März), 17-18.
  • Felser, G. (2005). Absatzwege. In D. Frey, L. v. Rosenstiel & C. G. Hoyos (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie (S. 1-5). Weinheim: Beltz.
  • Felser, G. (2005). Differentielle Wirtschaftspsychologie. In D. Frey, L. v. Rosenstiel & C. G. Hoyos (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie (S. 49-54). Weinheim: Beltz.
  • Felser, G. (2004). "Das hätte ich auch billiger haben können" - kontrafaktisches Denken im Konsumentenverhalten. Wirtschaftspsychologie aktuell, 2, 36 - 38.
  • Felser, G. (2003). Werbepsychologie, In: Psychologie von A-Z. Die fünfzig wichtigsten Disziplinen (S. 224-228). Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
  • Felser, G. (2003). Werbung und die Beeinflussung der Meinung - Wie funktioniert politische Werbung psychologisch? forum medienethik, 1, 33-40
  • Felser, G. (2003). Werbepsychologie. In G. Wenninger (Hrsg.), Lexikon der Psychologie. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag. [Lexikonartikel] [Verschiedene weitere Stichworte]
  • Felser, G. (2003). Interkulturelles Marketing. In A. Thomas, E.-U. Kinast & S. Schroll-Machl (Eds.), Handbuch interkulturelle Kommunikation und Kooperation. Band 1: Grundlagen und Praxisfelder (S. 258-273). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. [Auch in A. Thomas, S. Kammhuber & S. Schroll-Machl (Eds.), Handbuch interkulturelle Kommunikation und Kooperation. Band 2: Länder, Kulturen und interkulturelle Berufstätigkeit (S. 273-289). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.]
  • Felser, G. (2002). Werbung wirkt auch im Vorbeigehen. Verarbeitung von Werbebotschaften ohne Aufmerksamkeit. In A. Schimansky & A. Mattenklott (Eds.), Werbung: Konzepte und Strategien für die Zukunft (S. 504-525). München: Vahlen.
  • Habicht, M. H., Cinanni, V., Virdi, R., Fumai, P., Felser, G., Felser, C. & Fisher, M. E. (2002). Ecological vacation in Italy, Germany, Australia and the USA. In R. Roth & F. Farley (Eds.), The spiritual side of psychology at century's end (pp. 97-111). Lengerich: Pabst.
  • Felser, G. (1999). Motivforschung. In W. Pepels (Ed.), Moderne Marktforschungspraxis. Handbuch für mittelständische Unternehmen (S. 635-646). Kriftel: Luchterhand.

Partnerschaften:

  • Felser, G. (2007). Entwicklung in Partnerschaften. In J. Brandtstädter & U. Lindenberger (Eds.), Entwicklungspsychologie der Lebensspanne. Ein Lehrbuch (S. 446-482). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Felser, G. (2005). Adaptation in close relationships: Self views and partner views. In W. Greve, K. Rothermund & D. Wentura (Eds.), The adaptive self: Personal continuity and intentional self-development (pp. 243-283). Göttingen: Hogrefe.
  • Felser, G. (2003). Kognitionen in Partnerschaften. In I. Grau & H. W. Bierhoff (Eds.), Sozialpsychologie der Partnerschaft (S. 342-376). Berlin: Springer.
  • Gräser, H., Brandtstädter, J. & Felser, G. (2001). Zufriedenheit in Partnerbeziehungen: Analyse latenter Entwicklungsgradienten im 14-Jahres-Längsschnitt. In S. Walper & R. Pekrun (Eds.), Familie und Entwicklung: Aktuelle Perspektiven der Familienpsychologie (S. 200-216). Göttingen: Hogrefe.
  • Felser, G., Schmitz, U. & Brandtstädter, J. (1998). Stabilität und Qualität von Partnerschaften: Risiken und Ressourcen. In K. Hahlweg, D. Baucom, R. Bastine & H. J. Markman (Eds.), Prävention von Trennung und Scheidung: Internationale Ansätze zur Prädiktion und Prävention von Beziehungsstörungen (S. 83-103). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Felser, G. (1997). Wenn mein Partner eine falsche Meinung von mir hat. Psychologie Heute, 1, 12.

Psychologie (sonstige)

  • Klemperer, D., Strech, D., Koch, K., & Felser, G. (2012). Interessenkonflikte in der Medizin. Erkennen, offenlegen, regulieren. Dr. med. Mabuse, 196(März/April), 34-37.
  • Felser, G., & Klemperer, D. (2011). Psychologische Aspekte von Interessenkonflikten. Interessenkonflikte und verzerrte Informationsverarbeitung: Beiträge der Psychologie zur Frage, welchen Einflüssen unser Urteil unterliegt. In D. Klemperer & K. Lieb (Eds.), Interessenkonflikte in der Medizin. Heidelberg: Springer.

Philosophie

  •   Felser, G. (2006). Was taugt die Tugend? Wirtschaftsphilosophische Überlegungen zu einer Ethik des guten Lebens. In B. Klauk & M. Stangel-Meseke (Eds.), Mit Werten wirtschaften - Mit Trends trumpfen (pp. 152-159). Lengerich: Pabst.
  • Felser, G. (2003). Wie schlechte Theorie gute Praxis verdirbt. In K. Rothermund (Ed.), Gute Gründe. Symposium zur Bedeutung der Vernunft für die Praxis (Vol. 7, pp. 17-28). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Felser, G. & Müller, A.W. (1993). Verantwortbares Handeln und gutes Leben. Ethik und Sozialwissenschaften 4, 598-600.

Institutsberichte

  •  Felser, G. (2008). Freiheit für die Konsumenten - Fallstricke für das Marketing. In Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Hochschule Harz (Hrsg.), Festschrift "15 Jahre Hochschule Harz" (S. 290-297). Halberstadt: Koch.
  • Felser, G. (2003). Eine computergestützte Methode zur Ermittlung von Produktimages. In T. Stäudel (Ed.), Wirtschaftspsychologie - Ein Fach etabliert sich. Bericht über die 9. Tagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie 2003, Hochschule Harz Wernigerode (S. 70-76). Wernigerode: Hochschule Harz.
  • Brandtstädter, J. & Felser, G. (2000). Entwicklung und Stabilität in Partnerschaften: Projektbericht der Forschungsgruppe Trier, Dezember 1999 (Berichte aus der Arbeitsgruppe »Entwicklung und Handeln« Nr. 75). Trier: Universität Trier, Fachbereich I - Psychologie.
  • Brandtstädter, J., Felser, G., Krampen, G. & Schmitz, U. (1997). Entwicklung und Stabilität in Partnerschaften: Erhebungsansatz und Fragebogeninstrument (Berichte aus der Arbeitsgruppe »Entwicklung und Handeln« Nr. 64). Trier: Universität Trier, Fachbereich I - Psychologie.
  • Felser, G. (1994). »Sag deiner Mama: Nächste Woche ist der Weihnachtsmann bei Hertie!« - Zur Ethik der Werbung. Universität Trier: Trierer Psychologische Berichte, 8/94.
  • Dillmann, U., Felser, G. & Brandtstädter, J. (1992). Veränderung von Bewältigungsprozessen und subjektive Lebensqualität im höheren Alter (VBL-Projekt): Konzeption der Interviewstudie. Universität Trier: Berichte aus der Arbeitsgruppe Entwicklung und Handeln, Nr. 44.
  • Brandtstädter, J. & Felser, G. (2000). Entwicklung und Stabilität in Partnerschaften: Projektbericht der Forschungsgruppe Trier, Dezember 1999 (Berichte aus der Arbeitsgruppe »Entwicklung und Handeln« Nr. 75). Trier: Universität Trier, Fachbereich I - Psychologie.

Vorträge / Kongressbeiträge (Auswahl)

  • Felser, G. (2014, 12.2.). Verbraucher als Mischwesen zwischen Automatismen und Kontrolle. Das Menschenbild der Psychologie. Vortrag auf der Tagung Verbraucherleitbilder. Interdisziplinäre und europäische Perspektiven, Ruhr-Universität Bochum.
  • Felser, G. (2013, 25.09.). In Gesellschaft essen wir anders. Psychologische Aspekte unserer Ernährung. Vortrag auf dem 17. Heidelberger Ernährungsforum, Conference Center der Dr. Rainer Wild Holding, Heidelberg.
  • Felser, G. (2012, 19.10.). Hineinwachsen in eine Welt der Freiheit und Individualität: Ein Weg zu Wohlbefinden und Zufriedenheit – oder eher zum Gegenteil? Vortrag auf dem Österreichischen Marketing Forum Linz 2012, Design Center Linz.
  • Felser, G., & Schwabe, A. (2012, 26.09.). Der Preis der Gesundheit. Welche Rolle spielt hierbei, was andere denken? Vortrag auf dem 48. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Universität Bielefeld.
  • Felser, G. (2011, 27.09.). Matters of Taste - Cognitive Influence on Sensoric Perception. Paper presented at the Workshop „Expectations and Forecasting in Consumer Behavior“ 26th to 28th Sept. 2011, University of Cologne, Köln.
  • Felser, G. (2011, 19.09.). ‚Du kannst es dir ja nochmal überlegen’ - Effekte reversibler Entscheidungen auf die Bewertung von Konsumentscheidungen. Vortrag auf der 13.Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg.
  • Felser, G. (2011, 28.6.). Geschmackssachen. Kognitive Einflüsse auf sensorisches Erleben. Vortrag auf dem Agrar- und Ernährungsökonomischen Kolloquium der Christian-Albrechts-Universität Kiel.
  • Felser, G. (2011, 26.4.). Geschmackssachen. Kognitive Einflüsse auf sensorisches Erleben. Vortrag auf dem Psychologischen Kolloquium der Universität Chemnitz.
  • Felser, G. (2010, 19.11.). Bewußte und unbewußte Einflüsse auf unser Konsumverhalten. Vernunft, Emotion und Faulheit. Vortrag auf der Interdisziplinären Tagung Konsum.2010  Friedrich Schiller Universität Jena
  • Felser, G. (2010, 30.9.). Wischt ein Allesreiniger sauberer als ein Putzmittel, das alles reinigt? Effekte des Namens auf die Produktwahrnehmung Vortrag auf dem 47. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen.
  • Felser, G. (2010, 9.6.). Soziale Kognitionen in Partnerschaften Vortrag auf dem Psychologischen Kolloquium der Friedrich Schiller Univeristät Jena.
  • Felser, G. (2009, 6.10.). Von impliziten Prozessen und indirekten Messungen: Woran man sie erkennt und wozu sie gut sind. Vortrag auf der BVM-Fachtagung: Implizite Verfahren vor dem Durchbruch, Frankfurt am Main.
  • Felser, G. (2009, 30.3. - 1.4.). Wenn ein Sommertee nach Winter schmeckt: Der Einfluß des Produktnamens auf das Geschmackserlebnis. Vortrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • Felser, G. (2008, 29. November). Zur Psychologie der Partnerwahrnehmung. Vortrag auf dem 10. deutscher Gesundheitskongreß MännerLeben, Sparkassen-Forum, Hannover.
  • Felser, G. (2008, 28. November). Wahrnehmung von Preisen und Kosten aus psychologischer Sicht. Vortrag auf der Tagung: Gesundheit und Wirtschaftswachstum. Recht, Ökonomie und Ethik als Innovationsmotoren für die Medizin. Erfurt, 27. und 28. November 2008, Universität Erfurt.
  • Felser, G. (2008, July 24). The effect of two-sided advertising depends on how grave the second side is. Poster presented at the XXIX International Congress of Psychology, Berlin.
  • Felser, G., Bendel, M., Völler, D. & Wegner, A. (2008, July 21). Women’s attractiveness depends more on their age than men’s: New evidence for a double standard of aging. Paper presented at the XXIX International Congress of Psychology, Berlin.
  • Felser, G. (2008, 19. Mai). Unbewußte Anteile im Konsumentenverhalten, Universität Regensburg.
  • Felser, G. (2008, 17. April). Kontrafaktisches Denken im Konsumentenverhalten, Universität Basel.
  • Felser, G. (2008, 29. Januar). Konsumentenpsychologie in Ausbildung und Praxis, Universität Würzburg.
  • Felser, G. (2007, 13. ott.). La formazione degli operatori per la mobilità sostenibile. L’esperienza tedesca. Relazione al Congresso ARIPT: La formazione manageriale degli operatori turistici: un confronto europeo, Napoli (Università Suor Orsola Benincasa) - Ravello (Centro Universitario Europeo per i Beni Culturali) , 11-13 OTTOBRE 2007.
  • Felser, G. (2007, 26.9.). Markt- und konsumpsychologische Faktoren in der Forschung zur Kundenzufriedenheit und in der Entscheidungsforschung. Vortrag auf einem Workshop der Friedrich Ebert Stiftung, Berlin.
  • Felser, G. (2007, 20.9.). Dynamic Packaging: Freud und Leid beim selbst zusammengestellten Produkt. Vortrag auf der 5. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Trier.
  • Felser, G. (2007, 21.11.). Irrationalität und Marketing. Unterwanderung der Rationalität im Konsumverhalten aus psychologischer Sicht. Vortrag auf dem HUFW Symposium Rationalität, Humboldt Universität, Berlin.
  • Felser, G., & Deuter, C. (2007, 16. - 18. 9.). Knapp Verpasst! Kontrafaktisches Denken bei der Nutzung nicht-instrumenteller Informationen in Konsumentscheidungen. Poster auf der 11. Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie, Albert Ludwigs Universität Freiburg.
  • Felser, G. (2006, 21.9.). Geld zurück - garantiert! Die Problematik reversibler Konsumentscheidungen. Vortrag auf dem 45. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg.
  • Röpcke, K., Läntzsch, C., Lehner, E., Pötzsch, A., & Felser, G. (2006, 21.9.). Entscheidungsmanipulation durch Attrappen: Über unsere Vorliebe für nutzlose Informationen. Vortrag auf dem 45. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg.
  • Felser, G., & Lovsky, S. (2005, 11. Nov.). Konsumverhalten im höheren Lebensalter: Markenpräferenzen und Einkaufsmotive. Vortrag auf dem 23. Kongreß für angewandte Psychologie, Potsdam.
  • Felser, G., Hoffmann, K., Keusch, C., & Merkel, D. (2005, 25. - 28. Sept.). Kreative Werbung nach Rezept. Merkt man der Werbung an, wenn sie kreativ ist? Poster auf der 10. Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie, Friedrich Schiller Universität Jena.
  • Felser, G. (2005, 21. Sept.). Kontrafaktisches Denken im Konsumentenverhalten. Vortrag auf der 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Bonn.
  • Felser, G. (2004, 5. Nov.). Ricerca e interventi all'educazione stradale. Esperienze in Germania. Relazione per la Conferenza: Sicurezza stradale: strategie di prevenzione e cambiamento. Esperienze europee di educazione stradale a confronto, Università degli studi di Milano.
  • Felser, G. (2004, 29. Sept.). Kann es von Vorteil sein, wenn man sich vom Partner ein falsches Bild macht? Effekte der interpersonellen Wahrnehmung in Paarbeziehungen. Vortrag auf dem 44. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Georg-August-Universität Göttingen.
  • Felser, G., Grieshop, W., & Sciborski, C. (2004, 18.5.). Wirtschaftspsychologie im Spannungsfeld von Wertschöpfung und Wertbeitragsmessung - Ein Praxisbericht zum 5. Kongreß für Wirtschaftspsychologie. Vortrag auf dem 5. Kongreß für Wirtschaftspsychologie, 17.-19.5.2004, Hamburg.
  • Felser, G. (2004, 17.5.). Kreative Werbung wirkt besser, nicht wahr? Untersuchungen zur Kreativititätssystematik von Werner Gaede – erste Ergebnisse. Vortrag auf dem 5. Kongreß für Wirtschaftspsychologie, 17.-19.5.2004, Hamburg.
  • Felser, G. (2004, 31.Jan.). Die studentische Arbeitsbelastung im Wirtschaftsstudium: Über Sinn und Unsinn einheitlicher Studienangebote aus psychologischer Perspektive. Vortrag auf der 10. Tagung der Gesellschaft für Wirtschaftspsychologie, Fachhochschule Heidelberg.
  • Felser, G. (2003, 3.10.). Computergestützte Messung unbewußter Markenimages. Vortrag auf dem 22. Kongreß für Angewandte Psychologie, GSI, Bonn.
  • Felser, G., & Bloßfeld, B. (2003, 29. September). Die Bereitschaft ein Commitment einzugehen als differentielles Merkmal: Messung des Konstruktes und erste Befunde. Vortrag auf der 7. Arbeitstagung für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  • Felser, G. (2002, 24.9.). Vorstellungen gelingender Partnerschaft und Beziehungsqualität. Vortrag auf dem 43. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin.
  • Bantle, M., Felser, G., & Sauer, D. (2002, 22. - 26. Sept.). "Was der Bauer kennt, das glaubt er auch": Der "Truth-Effekt" in der Werbung. Poster auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Humboldt Universität zu Berlin.
  • Felser, G. (2001, 3.9.). Zwischen Bereicherung und Einschränkung - Entwicklung in Partnerschaften über einen 14-Jahres-Längsschnitt. Vortrag auf der 15. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie in der der  Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Universität Potsdam.
  • Felser, G., & Schuster, J. (2001, 9.4.). Verkauf mit dem Mere-Exposure-Effekt. Ergebnisse aus einem Labor- und einem Feldexperiment. Vortrag auf der 43. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Regensburg.
  • Felser, G., & Brandtstädter, J. (2000, 26.9.). Unterschiedliche Sichtweisen auf die Partnerschaft: Geschlechtsunterschiede in sozialen Kognitionen. Vortrag auf dem 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena.
  • Felser, G. (1999, 10.10.). Der »Neue« in einer Produktfamilie: Zum Unterschied zwischen kleinen und großen Marken. Vortrag auf dem 5. Deutschen Psychologentag, 20. Kongreß für angewandte Psychologie, Berlin.
  • Felser, G. & Felser, C. (1999, 4.-6.07.). Characteristics of an ecological vacation in Germany. Paper presented at the Sixth European Congress of Psychology (Paper symposium on: Aspects of the user and quality offered in the ecological vacation), Rome.
  • Felser, G. (1998, 28.09). Mich kennen oder mich bewundern? Effekte von Diskrepanzen in der Partnerwahrnehmung. Vortrag auf dem 41. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Dresden.
  • Felser, G. (1997, 03.10.). Informationsverarbeitung ohne Aufmerksamkeit - Der Standardfall der Werberezeption. Vortrag auf dem 4. Deutschen Psychologentag, 19. Kongreß für angewandte Psychologie, Würzburg.
  • Felser, G. (1996, 25.09). Wenn mein Partner eine falsche Meinung von mir hat: Psychologische Konsequenzen der Verkennung durch den Partner. Vortrag auf dem 40. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, München.
  • Felser, G. (1995, 06.10). Un soggiorno tra studio, turismo e scambio culturale: sul rapporto fra gli studenti a Trier con la città ospitante e la sua università. Relazione al VIo Convegno Nazionale »Psicologia e Tursimo« e I Convegno Europeo: »Scienza e impresa per un turismo come cultura dell’incontro«, Ravello, Italia.
  • Felser, G. (1994, 24.09.). Formazione universitaria nel turismo in Germania. Relazione al Vo Convegno Nazionale »Psicologia e Tursimo«, risorse naturali e risorse umane nel turismo: verso l’evoluzione di una cultura turistica europea, Trento, Italia.