Praxissemester am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz

Praxissemester

Prof. Dr. Hartmut Hensel

Praktikumsbeauftragter

FB Automatisierung und Informatik
Tel +49 3943 659 313 Fax +49 3943 659 5313 -5313 Raum 2.027, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten siehe eigene Homepage

Praxisnahe Ausbildung

Einer von vielen Vorzügen einer Fachhochschule ist die praxisnahe Ausbildung, die u. a. erreicht wird durch: 

  • längere Pflichtpraktika in Unternehmen während des Studiums,  
  • Projektarbeiten, Bachelor- bzw. Master-Arbeiten vorzugsweise mit Themen aus den Unternehmen,
  • angewandte Forschung für Unternehmen.

Ein Bachelor-Praktikum ist in allen entsprechenden Studiengängen im letzten Semester zu absolvieren. Im Studiengang Wirtschaftsinformatik ist zudem ein erstes Praktikum etwa in der Mitte des Studiums durchzuführen. Durch diese Pflichtpraktika lernen die Studierenden frühzeitig den Berufsalltag in den Unternehmen kennen.

Ein Praktikum umfasst je nach Studienordnung mindestens 10 bzw. 12 Wochen betrieblicher Tätigkeit. Beim Bachelor-Praktikum wird empfohlen, die Bachelor-Arbeit, die im Normalfall eine Bearbeitungsdauer von 12 Wochen umfasst, direkt anzuschließen.

Die Studierenden können und sollten den Praktikumsbetrieb nach ihren Neigungen auswählen und das Praxissemester durch eigene Initiative organisieren.

Firmenangebote für Praktikumsplätze werden innerhalb der Hochschule Harz ausgehängt sowie auf der Website des Career-Service der Hochschule angeboten. Bei der Suche werden die Studierenden vom Praktikumsbeauftragten unterstützt, der intensive Kontakte zu Unternehmen und Instituten hält.

Alle Studierenden sollen im Rahmen des Praktikums eine mit dem Unternehmen und der Hochschule Harz abgestimmte Aufgabe, die dem jeweiligen Fachniveau entspricht, bearbeiten. Die Studierenden werden dabei von einem Betriebs- und einem Hochschulbetreuer begleitet, die sie in fachlicher und organisatorischer Hinsicht beraten.

Praktika im Ausland sind möglich und werden von der Hochschule Harz ausdrücklich gefördert.


 

IASTE

IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) ist Teil der Studentischen Initiativen der Hochschule Harz.

 

IASTE fördert an der Hochschule Harz seit 1999 aktiv den internationalen Praktikantenaustausch. Die politisch neutrale Organisation bietet hilfreiche Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandspraktikums für „Incoming“- und „Outgoing“-Studenten.

 

E-Mail: iaeste(at)hs-harz.de