Porträt des Monats
Prof. Dr. Katja Michalak


Von Halberstadt nach New York

Seit dem letzten Jahr vertritt Prof. Dr. Katja Michalak die Professur für Verwaltungswissenschaften am gleichnamigen Fachbereich der Hochschule Harz in Halberstadt. Ihre Forschungsaktivitäten haben sie schon rund um den Globus geführt: Die Politikwissenschaftlerin promovierte an der Ohio State University und arbeitete unter anderem in den Vereinigten Staaten von Amerika oder auch Bulgarien als Dozentin. Aktuelle Forschungen zu kommunalen Integrationsprozessen waren Gegenstand eines Vortrags an der Columbia University New York. Hierzu wurde die Expertin für Integration von der Association for the Studies of Nationalities (ASN) eingeladen – einer der ältesten akademischen Vereinigungen, die sich der disziplinübergreifenden Reflexion gesellschaftlicher Transformationsprozesse in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, in Russland, der Ukraine, dem Kaukasus und Eurasien widmen. „Selbstverständlich“, so Michalak, „stellt eine solche Einladung schon eine Auszeichnung dar. Ebenso wie der Expertenaustausch vor Ort eine ganz besondere Bereicherung ist.“

Ihre Forschungsarbeit präsentierte Prof. Michalak in New York vor einem ausgewählten internationalen Fachpublikum. „Der Fokus lag auf den verschiedenen politischen Aspekten der Integration von Einwanderern. Mein Forschungsansatz Verwaltungswissenschaft, Politikwissenschaft und Psychologie zu kombinieren, kam in der Diskussion mit den Experten gut an. Hier gilt es methodisch anzuknüpfen, denn wie Integration gelingen kann, bleibt für den konkreten Fall Sachsen-Anhalt noch weiter zu erforschen.“