FAQ - Häufig gestellte Fragen rund um's Auslandsstudium

Vor dem Auslandsaufenthalt

Zu welchen Zeiten sind Sie im Büro? Muss ich für eine Beratung extra einen Termin bei Ihnen machen?

Eine Beratung ist dienstags bis freitags von 13 - 15 Uhr möglich (unter Umständen auch vormittags). Bitte beachten Sie: In Hochphasen der Bewerbung für ein Auslandssemester kommt es zu einem erhöhten Beratungsbedarf (April & Mai; Oktober & November). Bitte reservieren Sie sich in diesen Monaten deswegen über die Terminvergabe auf StudIP einen Beratungstermin. So können sich beide Seiten ausreichend auf diesen Termin vorbereiten und es steht genügend Zeit für eine zufriedenstellende Beratung zur Verfügung.

Welche Hochschule kommt für mich infrage?

Die Antwort hängt zunächst davon ab, in welchem Studiengang Sie eingeschrieben sind. Eine Übersicht mit den Partnerhochschulen für Ihren Studiengang  finden Sie hier. Des Weiteren sollten Sie überlegen, welches Land und welche (Vorlesungs-)Sprache Sie präferieren. Natürlich kommt es auch auf die Art der Hochschule an: Möchten Sie lieber an einer großen Uni oder an einer übersichtlicheren Hochschule studieren? Welche Art der Unterkunft möchten Sie beziehen? Viele dieser Infos finden Sie in den Erfahrungsberichten von ehemaligen Outgoings, die online verfügbar sind.

Mir gefällt keine der angebotenen Partnerhochschulen, was kann ich tun?

Natürlich können Sie auch an jeder anderen (staatlich anerkannten) Hochschule weltweit studieren. In diesem Fall würden Sie als sogenannter Free Mover einen Auslandsaufenthalt absolvieren, was bedeutet, dass Sie sich selbstständig darum kümmern müssen, die jeweiligen Bewerbungsfristen und –formalia einzuhalten. Des Weiteren können Studiengebühren anfallen. Um diese Informationen zu erhalten, müssen Sie selbst aktiv werden. Sie können sich in diesem Fall jedoch auch eine Vermittlungsagentur wenden, wie zum Beispiel GOstralia!/GOzealand oder IEC.   

Wie kann ich ein Auslandssemester finanzieren?

Die Finanzierung hängt zunächst davon ab, ob Sie an einer Partnerhochschule studieren möchten, die am Erasmus+-Programm teilnimmt (die meisten unserer europäischen Partnerhochschulen) oder an einer außereuropäischen. Falls Sie an einer Erasmus+Partnerhochschule Ihren Auslandsaufenthalt absolvieren, bekommen Sie, wenn Sie einen Platz erhalten, automatisch ein Erasmus+-Stipendium (je nach Zielland im Durchschnitt ca. 200 €/Monat). Für die anderen Partnerhochschulen (und für Free Mover) gibt es die Möglichkeit, sich für ein PROMOS-Stipendium zu bewerben, das direkt vom International Office der HS Harz vergeben wird. Für alle (Erasmus+ und Nicht-Erasmus+-Studierende) ist es zudem ratsam, sich über die Möglichkeit der Finanzierung durch Auslandsbafög zu erkundigen (und sich mindestens 6 Monate vor Beginn des Auslandsaufenthaltes darum zu kümmern!). Es besteht dabei die Möglichkeit, neben einer monatlichen Unterstützung auch einen Reisekostenzuschuss zu erhalten, der nicht zurückerstattet werden muss. Für weitere Infos schauen Sie bitte hier.

Wo wohne ich während des Auslandssemesters?

Ihre Wohnsituation während Ihres Auslandsaufenthaltes kann je nach Partnerhochschule unterschiedlich sein. Teilweise bekommen Sie automatisch einen Wohnheimplatz oder Sie müssen sich extra dafür bewerben. Andere Partnerhochschulen verfügen über keine eigenen Wohnheime, sodass Sie sich privat um eine Unterkunft kümmern müssen. Wie die Wohnsituation an Ihrer Wunschhochschule aussieht, können Sie entweder über unsere Website herausfinden oder über die Erfahrungsberichte ehemaliger Outgoings erfahren.  

Wie läuft die Bewerbung für einen Auslandsstudienplatz ab? Welche Unterlagen brauche ich dafür?

Im ersten Schritt erfolgt die interne Bewerbung für ein Auslandssemester über ein Online-Formular. Dafür müssen Sie sich zunächst in unserem Portal für Outgoing Studierende registrieren und anschließend einloggen. Der Link zum Online-Formular wird circa einen Monat vor der Bewerbungsdeadline (WiSe: 01.12., SoSe 01.06.) im Portal freigeschaltet. Sie können in der Bewerbung bis zu drei Wunschhochschulen angeben. Bitte beachten Sie, dass die Angabe nach Präferenz erfolgen sollte. Das bedeutet, dass Ihr Erstwunsch mit höherer Priorität behandelt wird als Ihr Zweitwunsch usw.

Wichtige Dokumente, die Sie dafür parat halten sollten sind: Ihr Notenspiegel (downloaden über LSF) sowie ein Sprachnachweis (hier downloaden).

Nach der Deadline erfolgt die Platzzuweisung und Ihr/e Studiengangskoordinator/in entscheidet final über Ihre Zulassung zum Auslandsstudium. Ausschlaggebend dabei sind Ihr Notendurchschnitt und Credit-Stand.

Im Fall einer Zusage bekommen Sie weitere Informationen vom International Office und Sie müssen die externe Bewerbung an der Partnerhochschule vorbereiten.

 

Stehen bei der Bewerbung immer alle Partnerhochschulen zur Verfügung?

Die Basis bei der Vergabe der Austauschplätze bilden die jeweiligen Verträge mit den Partnerhochschulen. Austauschplätze werden für akademische Jahre vereinbart. Da das akademische Jahr i.d.R. mit dem Wintersemester beginnt, kann es passieren, dass im Sommersemester nicht mehr alle Partnerhochschulen zur Verfügung stehen, da alle verfügbaren Plätze bereits im Wintersemester vergeben worden. Gleiches gilt für mögliche Freiplätze.

Ich habe schon mal ein Sprachzertifikat erworben, kann ich dies für meine Bewerbung verwenden?

Sie können Ihr bereits erworbenes Sprachzertifikat gerne der Online-Bewerbung hinzufügen, jedoch benötigen wir zusätzlich einen aktuellen Sprachnachweis. Diesen laden Sie sich bitte auf unserer Website herunter und lassen ihn (nach Anmeldung) vom Sprachenzentrum der HS Harz ausfüllen.  

Was ist ein Learning Agreement und wofür benötige ich es?

Ein Learning Agreement ist ein Dokument, das eine Lernvereinbarung für Ihre Zeit im Ausland enthält. Sie halten darin die von Ihnen gewählten Kurse fest, die Sie an der Partnerhochschule belegen möchten. Diese Auswahl muss dann Ihr/e Studiengangskoordinator/in fachlich überprüfen und unterschreiben. Das Learning Agreement ist auch für die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen wichtig und muss mit dem Transcript of Records (Ihr Abschlusszeugnis des Auslandsemesters) übereinstimmen.  

Es gibt zwei verschiedene Versionen:

- Für Auslandsaufenthalte an Erasmus+-Partnerhochschulen gibt es ein zweiteiliges Learning Agreement mit den Abschnitten "Before the mobility" und "During the mobility". Ersteres füllen Sie noch vor Ihrem Auslandsaufenthalt mit Ihrer gewünschten Kurswahl aus und lassen es dann noch von Ihrer/Ihrem Studiengangskoordinator/in unterschreiben.Falls es zu Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes zu Veränderungen an dieser Kurswahl gibt, nehmen Sie bitte den Teil "During the mobility" zur Hand und tragen die Veränderungen in diesem Abschnitt ein.  

- Für Auslandsaufenthalte an Nicht-Erasmus-Partnerhochschulen gibt es ein einseitiges Learning Agreement, auf dem Sie Ihre Kurswahl eintragen, welches Ihr/e Studiengangskoordinator/in ebenfalls überprüfen und unterschreiben soll.

FB W: Ich war schon in meinem 1. Praktikum im Ausland, kann ich dies während meines Bachelorpraktikums nochmal tun?

Grundsätzlich können Sie auch Ihr Bachelorpraktikum im Ausland absolvieren. Falls Sie das bereits absolvierte Auslandspraktikum im Rahmen des Erasmus+-Programms absolviert haben, beachten Sie bitte, dass der gesamte Förderungszeitraum 12 Monate beträgt. Das heißt, der bereits absolvierte Teil würde vom Förderhöchstzeitraum abgezogen werden. Beispiel: Sie waren mittels des Erasmus+-Programms bereits für 4 Monate zum Praktikum in Spanien -> Sie können noch für 8 Monate ein Erasmus+-Stipendium (für Auslandspraktikum und/oder -studium) erhalten. 

Weiterhin gibt es die Möglichkeit das Bachelorpraktikum durch ein Auslandsstudium zu ersetzen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie das 1. Praxissemester bestanden und in diesem ein Praktikum absolviert haben. Für den Ersatz des Bachelorpraktikums müssen Sie beim Prüfungsauschuss einen Antrag stellen. Wichtig ist außerdem, dass Sie noch eine Prüfungsleistung offen haben (z.B. Ihre Bachelorarbeit/Ihr Kolloquium) und mindestens 20 ECTS im Ausland erbringen.  

Ich möchte lieber ein Praktikum im Ausland absolvieren, sind Sie dafür auch zuständig? An wen kann ich mich wenden?

Das International Office vermittelt Studienplätze im Ausland. Für Ansprechpartner/innen rund um das Thema (Auslands-)Praktikum an der HS Harz schauen Sie bitte hier. Für Praktika im europäischen Ausland ist zudem das Leonardo-Büro in Magdeburg zuständig.

Wo reiche ich das Formular "Antrag zur Zulassung zum 1. Praktikum/Auslandssemester" ein?

Bitte geben Sie dieses Formular beim Dezernat für studentische Angelegenheiten ab.

Ich bin Master-Student/in, was habe ich für Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen?

Auch für Sie ist es möglich, ins Ausland zu gehen. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne weitere Infos per Mail zu.

Was ist mit Unis, an denen nur 20 ECTS pro Semester/Trimester erreicht werden können?

Für das 1. Praxissemester suchen Sie sich vor Ihrem Auslandsstudium eine/n Praxissemesterbetreuer/in. Bei diesem Betreuer müssen Sie nach Ihrem Auslandsaufenthalt einen Praxissemesterbericht (10 ECTS) verfassen, um das Praxisssemester anerkannt zu bekommen. Achtung: Je nach Hochschule können weitere Kosten auf Sie zukommen, falls Sie mehr Kurse absolvieren möchten. 

Ich bin schon im 4./5./6. Semester, kann ich mich trotzdem für einen Auslandsaufenthalt bewerben?

Da Sie für uns noch in der Regelstudienzeit sind, können auch Sie sich gerne für einen Auslandsaufenthalt bewerben. Ihre Pläne sollten Sie dennoch auf jeden Fall mit Ihrem Studiengangskoordinator/in besprechen.   

Ich studiere am Fachbereich AI/ Fachbereich VW, kann ich auch ein Auslandssemester absolvieren? Wenn ja, wann?

Sie können natürlich ebenfalls ein Semester im Ausland absolvieren. Da es im Fachbereich kein fest definiertes „Fenster“ für ein Auslandsstudium gibt, müssen Sie selbstständig (in Absprache mit Ihrem Studiengangskoordinator) entscheiden, wann für Sie am ehesten ein Auslandssemester in Frage kommt. Erfahrungsgemäß ist dafür das fünfte (oder auch siebente) Semester am besten geeignet. Da dies (in der Regel) ein Wintersemester ist, steht Ihnen das gesamte Angebot (für den Fachbereich AI/ VW) unserer Partnerhochschulen offen. Da Sie sich fachlich passende Leistungen, die Sie im Ausland erbringen, an der HS Harz oft anerkennen lassen können, brauchen Sie sich auch keine Sorgen um eine Verlängerung Ihres Studiums machen.

Was ist mit den Partnerhochschulen, deren Semester bereits beginnt, während das Semester an der HS Harz noch läuft?

Sie können offene Prüfungen entweder in das nächste Semester verschieben oder nach Ihrem Auslandsaufenthalt schreiben (je nachdem wann Sie Ihren Aufenthalt beenden).  

Während des Auslandsaufenthaltes

Ich bin mit meinen im Ausland gewählten Kursen unzufrieden/sie passen zeitlich nicht zusammen, was kann ich tun?

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an das International Office der jeweiligen Partnerhochschule. Meistens ist es kein Problem Änderungen an der Kurswahl innerhalb der ersten zwei Wochen vorzunehmen. Diese Änderungen müssen Sie dann in einem Learning Agreement festhalten. Denn: das zuletzt ausgefüllte Learning Agreement muss mit dem Transcript of Records (Abschlusszeugnis des Auslandssemesters) übereinstimmen.

Was passiert mit offenen Prüfungen während des Auslandssemesters?

Sie sollten Ihre Prüfungen auf jeden Fall im Blick behalten. Sollten Sie Sollanmeldungen haben und diese nicht während Ihres Auslandsaufenthaltes antreten können, melden Sie sich bitte rechtzeitig vorher beim Prüfungsausschussvorsitzenden (diese finden Sie auf der jeweiligen Fachbereichsseite).  

Nach dem Auslandsaufenthalt

Was passiert, wenn ich weniger als 30 ECTS im Auslandsstudium erbringe?

Studieren Sie einen Studiengang aus dem Fachbereich W und erbringen zwischen 20 – 29 ECTS während Ihres Auslandsstudiums, haben Sie die Möglichkeit, einen Praxissemesterbericht zu schreiben. Achtung: Es ist deshalb wichtig, dass Sie sich VOR Beginn Ihres Auslandsstudiums eine/n Praxissemesterbetreuer/in suchen, der für diesen Fall infrage kommt. Danach wird Ihnen das Praxissemester anerkannt. Für den Fachbereich AI und VW gelten momentan noch Sonderregelungen.  

Wann erhalte ich das Transcript of Records und wofür wird es benötigt?

Ihr Abschlusszeugnis mit den erbrachten Leistungen aus dem Auslandssemester (Transcript of Records) erhalten entweder Sie oder das International Officer der HS Harz per Mail oder per Post mehrere Wochen/Monate nach Ihrem Auslandsaufenthalt. Mit Hilfe dieses Dokuments erhalten wir einen Nachweis über Ihre im Ausland erbrachten Leistungen. Nur damit können Ihnen diese Leistungen auch an der Hochschule Harz anerkannt werden. Haben Sie in einem Land außerhalb Europas studiert, werden die bestandenen Leistungspunkte in ECTS umgerechnet.  

Wie können Leistungen aus dem Ausland anerkannt werden, die nicht im Rahmen eines Praxissemesters erbracht worden sind?

Wenn keine pauschale Anerkennung erfolgt (Praxissemester), können Sie sich einzelne Kurse aus dem Ausland als HS Harz Kurse anerkennen lassen. Beispiel: Wenn Sie eine Marketing-Vorlesung im Ausland belegt haben, dann können Sie sich das hier auch für Marketing anrechnen lassen. Aber auch, wenn Sie den Marketingkurs auf Spanisch gemacht haben, könnten Sie sich diesen als Spanisch - Kurs anrechnen lassen, sofern Spanisch als zweite Fremdsprache belegt wird. Bezüglich der Anrechnung von Fachkursen kann Ihnen am besten der Studiengangskoordinator weiterhelfen. Anschließend muss aber auch noch der Fachdozent zustimmen und auf dem Formular für Einzelanerkennung unterschreiben.

Jana Beiser

International Office
Tel +49 3943 659 156 Fax +49 03943 659 5156 -5156 Raum 6.007, Haus 6, Wernigerode