Weiterbildung an der Hochschule Harz

Finanzielle Förderung

Hochschule Harz Weiterbildung

Das hat unseren Studierenden schon genutzt

Achtung: Die Programme müssen zum Teil mehrere Wochen im Vorfeld und VOR Beginn (Vertragsschluss) der Weiterbildung beantragt werden.

Aufstiegsstipendium

Monatliche Förderung eines Erststudiums oder berufsbegleitenden Studiums. Voraussetzungen sind unter anderem ein guter Berufsabschluss (mindestens 1,9) und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Mehr auf den Seiten des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Weiterbildung direkt - Ein Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Wichtige Kriterien:

Sie müssen Ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben, Arbeitnehmer/-in oder arbeitslos ohne Leistungsbezug sein und Ihren Antrag mindestens 6 Wochen vor der Immatrikulation einreichen.

Als immatrikuliert gelten Sie, sobald Sie die Immatrikulationserklärung unterschrieben und Ihren Studienplatz damit angenommen haben. Hier finden Sie einen genauen Zeitverlauf Ihres Bewerbungsprozesses.

Gefördert werden Maßnahmen ab 1000 Euro. Für einen Antrag können verschiedene Maßnahmen kombiniert werden.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, haben Sie gute Chancen, 60 bis 90 Prozent Ihrer Kosten erstattet zu bekommen.

Zu beachten bei den weiterbildenden Studiengängen: Die Förderung greift vorerst nur bis 2020. Alle Module, für die Sie eine Förderung beantragen, müssen bis spätestens 31.12.2020 abgeschlossen sein. Module, die mehr Zeit in Anspruch nehmen oder erst 2021 belegt werden können, sind vom Studierenden selbst zu tragen oder können gegebenenfalls in einer neuen Förderperiode neu beantragt werden.

Die Antragstellung ist auf den Seiten der IB-Bank gut beschrieben. Dabei helfen können Ihnen Antje Hoffleit (hoffleit(at)fachkraft-im-fokus.de, 0152 31901548) und Ilka Wottawah-Küster (wottawah-kuester(at)fachkraft-im-fokus.de, 0172 798 85 31). Sie kennen sich mit den Besonderheiten der Förderung und verschiedenen Fällen aus, wissen, was es mit der Begründung für den Antrag auf sich hat, welche Vergleichsangebote gültig sind und wie man die Fördermittel schließlich auch abruft. Sie können persönlich Kontakt aufnehmen oder die Sprechstunden von Fachkraft im Fokus nutzen.

Denken Sie gleich zu Beginn Ihres Studiums daran, dass Sie die Förderung nur in Anspruch nehmen können, wenn Sie Leistungen nachweisen. Dafür lassen Sie sich von Ihrem Dozenten die Teilnahmebestätigung für jede Präsenzveranstaltung unterschreiben und drucken sich den Leistungsnachweis über unser LSF-System aus.

 

Ähnliche Programme gibt es auch in anderen Bundesländern wie

Niedersachsen

Sachsen

Brandenburg


Das könnte für Sie nützlich sein

Bildungsprämie für Berufstätige mit geringem Einkommen und Maßnahmen, die bis zu 1000 Euro kosten. Prämiengutscheine gibt es für bis zu 500 Euro.

Weiterbildungsstipendium

Einen umfassenden Überblick über Fördermöglichkeiten finden Sie auf der Seite unserer Verbundpartner wissenschaftliche-weiterbildung.de


Und nicht vergessen: Bildungsurlaub beantragen!

In Sachsen-Anhalt können Sie sich als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer zu Weiterbildungszwecken bis zu 5 Tage von Ihrer Berufstätigkeit freistellen lassen. Solche Regelungen gibt es auch in anderen Bundesländern. Wichtige Tipps dazu gibt der Guide der Stiftung Warentest