Fakultative französische Kurse

Französisch 1
Diese Veranstaltung ist für richtige Anfänger geeignet und eine Einführung in die Alltagssprache. Begrüßen, sich vorstellen, über seine Stadt und seine Vorlieben sprechen, sind Themen, die - neben der Grundlagen der Grammatik - ausführlich und interaktiv behandelt werden.

Französisch 2
Diese Veranstaltung kann als eine Fortführung des Niveaus A1 oder eine Auffrischung des Niveaus A2 betrachtet werden. Die bereits erworbenen Kenntnisse werden in lockerer Atmosphäre vertieft, wobei sowohl die schriftliche als auch die mündliche Kompetenz im Mittelpunkt steht.

Französisch 3
Diese Veranstaltung bereitet die Studierenden auf die Eingangsprüfung zum 5. Semester vor. Authentische Dokumente zu Gesundheit, Sport, Wohnen und Reisen werden oft eingesetzt, um das globale Verständnis zu trainieren. Rollenspiele tragen zu einer aktiven Mitarbeit bei.

 


 

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Im Studiengang Tourismusmanagement wird Französisch als zweite Fremdsprache praxisnah und projektbezogen eingebracht. Bei Studienabschluss haben die Absolvent*innen sowohl Kenntnisse in der Landeskunde Frankreichs erworben als auch die Fachsprache „Französisch für Tourismus“ vertieft. Im Rahmen dieses Bachelor-Studiums werden die Studierenden während ihres Studienaufenthalts im französischen Ausland, bei denen 12 Partnerschaften zu Hochschulen bestehen, unterstützt. Auch bei der Suche nach Unternehmen, die in Frankreich ein Praktikum anbieten, wird den Studierenden Hilfe und kompetente Betreuung zuteil.

Zur französischen Sprache pflegen wir eine besondere Beziehung. In der nunmehr dritten Dekade ist sie Bestandteil des Studiengangs International Tourism Studies. Französisch als erste Fremdsprache, ein Praktikum als auch ein Studienaufhalt an unserer Partneruniversität „Université d’Angers - ESTHUA“ im wunderschönen Loiretal gehören zum Angebot der Hochschule Harz. Sogar ein deutsch-französischer Doppelabschluss (BA) ist möglich.

Hier finden Sie Informationen zu unserer deutsch-französischen Partnerhochschule (DFH) und zum deutsch-französischen Doppelabschluss (BA.).

Französisch wird im Masterstudiengang Tourism and Destination Management (M.A). im Kurs „Etude de cas“ angeboten. Die Lehre konzentriert sich auf Projekte, die direkt auf dem touristischen Markt gebunden sind. Die Ausdrucksfähigkeit wird mit thematischem Fachvokabular angereichert, bzw. durch relevante Lexika für Reiseveranstaltung, Hotelwesen, Verkehrsträgerschaft oder Destinationsmanager*innen.

 


 

Fachbereich Verwaltungswissenschaften:

Im Studiengang Europäisches Verwaltungsmanagement
wird die französische Sprache als zweite Fremdsprache angeboten. In diesem Studiengang ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt vorgesehen. Davon wird ein halbes Jahr an einer Partnerhochschule verbracht und ein halbes Jahr Praktikum im Ausland (z.B. in Brüssel) absolviert.

In kleinen Lerngruppen wird interaktiv auf die Bedürfnisse der einzelnen Studierenden eingegangen, die vor dem Einstieg in diese Veranstaltung mindestens das Niveau B1 erreicht haben. Drei Semester lang wird viel Wert auf die mündliche Kompetenz gelegt, wobei Europa sowie die Aktualität in den Bereichen Politik und Gesellschaft die Hauptthemen dieser Veranstaltung bilden. Als schriftliche Kompetenz wird die berufliche Kommunikation besonders behandelt, so dass die Studierenden optimal auf einen Einsatz in einem europabezogenen Umfeld vorbereitet werden.

Ansprechpartnerin: Sarah Piper
 

Sarah Piper

Co-Leitung / Diversity Management

Sprachenzentrum
Tel +49 3943 659 169
Raum 9.332, Haus 9, Wernigerode
Sprechzeiten dienstags 13:00 - 13:30 Uhr und nach Vereinbarung