Informatik - technische Herausforderungen der Zukunft meistern

Technologische Entwicklung steuern – das Internet der Zukunft ausbauen

Systeme und Produkte der Informatik finden sich in allen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen, stecken in nahezu allen technischen Produkten und sind aus dem privaten und öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die stark expandierende Informations- und Kommunikationsbranche ist auf qualifizierte Fachkräfte im Bereich IT und Internettechnologien angewiesen. Informatiker (m/w) beeinflussen Methoden und Strukturen, die die globale Vernetzung und digitale Kommunikation ermöglichen, schaffen IT-Lösungen und entwickeln neue Anwendungen. Der Studiengang adressiert aktuelle Herausforderungen der Informatik in mehreren Bereichen:

  • Internet der Zukunft: Wie sieht das Internet der Zukunft aus? Welche Technologien stecken hinter Computerprogrammen, Webdiensten und mobilen Apps?
  • Mobile Systeme: Wie können portable oder autonome mobile Systeme die Gesellschaft unterstützen?
  • Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit: Wie erkennen wir beim Versenden einer digitalen Information, ob sie auf dem Weg zum Empfänger unbemerkt gelesen wurde?
  • Digitales Kulturerbe: Wie bewahren wir digitale Informationen für unsere Nachwelt auf? Welche Technologien und Systeme brauchen die Nutzer von morgen?

Informatik studieren leicht gemacht

Der Bachelor-Studiengang Informatik an der Hochschule Harz bietet Studierenden ein Grundlagen- und methodenorientiertes Studium, das sich durch starken Praxisbezug sowie intensive und individuelle Betreuung durch unsere Dozenten auszeichnet. Sie erwerben nicht nur fundierte Kenntnisse im Bereich Internettechnologien und -kommunikation, sondern schulen auch Ihre analytischen Fähigkeiten, um komplexe Probleme mit IT- Systemen selbstständig zu lösen. Gerade in der Anfangsphase gibt es viele Unterstützungsmöglichkeiten durch Tutorien oder ein Studium++, z.B. im Bereich Mathematik.

Mit technischem Know-how Trends von morgen setzen

Die Spezialisierungen und Wahlpflichtmodule im Informatik-Studium eröffnen unseren Studierenden neben dem Pflichtprogramm umfassende Möglichkeiten, Schwerpunkte nach eigener Interessenlage zu bilden. Teamprojekte und Übungen gewährleisten stetigen Praxisbezug. In unseren modern ausgestatteten Laboren können unsere Studierenden ihr technisches Know-how vertiefen und auf Grundprinzipien der Informatik aufbauend die Systeme und Trends von morgen entwickeln. Das Bachelor-Praktikum verhilft unseren Studierenden zudem zu konkreten Einblicken in die Arbeitswelt und ersten Kontakten in der IT-Branche.

Erfahrene Praktiker unterstützen die Weiterentwicklung

Die Weiterentwicklung des Studiengangs wird von einem Beirat unterstützt, bestehend aus zwölf Geschäftsführern und Vorständen aus den Landkreisen Harz und Goslar sowie Vertreter von Wirtschaft und Wissenschaft aus ganz Deutschland. Zu den Zielen des 2016 gegründeten Beirats gehören die Förderung eines intensiven Dialogs zwischen den Unternehmen und der Hochschule zur Abstimmung praxisrelevanter Studienschwerpunkte, die enge Kooperation von betrieblicher Praxis und anwendungsorientierter Lehre sowie Marketing-Aktivitäten. Die Beiratsmitglieder sind:

  • Dr. Jörg-Volker Müller, Geschäftsführer, Systemum GmbH & Co. KG, Braunschweig (Vorsitzender des Beirats)
  • Herr Torsten Vogel, Geschäftsführer, PSI Transcom GmbH, Berlin (stellvertretender Vorsitzender)
  • Frau Viktoria Borchert, ICIG Business Services GmbH, Wuppertal
  • Herr Uwe Braasch, Geschäftsführer, maxmess-software, Wernigerode
  • Prof. Dr.-Ing. Nico Brehm, Ernst-Abbe-Hochschule, Jena
  • Herr Mike Brückmann, Student, Hochschule Harz, Wernigerode
  • Dr. Jürgen Hörstel, HaCon, Hannover
  • Dr. Stephan Klein, Geschäftsführer, Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  • Dr.-Ing. Knut Meißner, IAI Institut für Automatisierung und Informatik GmbH, Wernigerode
  • Dr. Friedhelm Michael, Geschäftsführer, GEOMATICS, Wernigerode
  • Herr Tristan Niewisch, Geschäftsführer, pdv-software GmbH, Goslar
  • Dr. Marco Schumann, Harzer Schmalspurbahnen GmbH, Wernigerode

 

 

Bachelorstudium Informatik auf einen Blick

Fakten und Fristen zum Studium Informatik

Abschluss Bachelor of Science
Fachbereich Automatisierung und Informatik
Regelstudienzeit 7 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungsfrist 15. September 2017
Semesterbeiträge Infos hier

Zulassungsvoraussetzungen

Formale Voraussetzung Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester zulassungsfrei
Eignungsfeststellungsverfahren Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig. Zur Vorbereitung auf das Studium und auch für höhere Semester gibt es spezielle Veranstaltungen im Bereich der Mathematik, die den Lernstoff wiederholen oder ergänzen:

Bewerbungsverfahren

Für die Bewerbung zum Bachelor-Studium Informatik nutzen Sie bitte das Formular Online-Bewerbung. Während des Ausfüllens des Formulars werden Ihnen die individuell benötigten Unterlagen angezeigt, die Sie zusammen mit dem ausgedruckten Formular an folgende Adresse senden:

Hochschule Harz
Dezernat für studentische Angelegenheiten
Friedrichstr. 57-59
38855 Wernigerode

Alle Informationen zur Bewerbung können in den Bewerberinformationen des Dezernats für studentische Angelegenheiten nachgelesen werden.

ACHTUNG: Bei der Vergabe der Studienplätze der Hochschule Harz können nur vollständige und fristgemäß eingegangene Bewerbungen berücksichtigt werden. Später eingegangene oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt und sind vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.


Inhalt und Ablauf

1. bis 3. Semester

Inhalte: Grundlagen, z. B. Einführung in Internet- und Web-Technologien; Software-Engineering & Softwaretechnik; Projektmanagement; Mathematik und Informatik; Programm- und Datenstrukturen; Algorithmen; Objektorientierte Programmierung; Mensch-Computer-Interaktion; Graphische Benutzerschnittstellen; Wissenschaftliches Arbeiten; Englisch; BWL

4. bis 6. Semester

Inhalte: Internet- und Web-Technologien; Künstliche Intelligenz; Rechnernetze und -kommunikation, Sicherheit; Mobile Applikationen; Geoanwendungen; Mensch-Computer-Interaktion: Benutzermodellierung; Spezialisierungen (zur Wahl) in den Bereichen:

  • Future Internet / Internet of Things
  • Ambient Assisted Living / Mobile Systeme
  • Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit
  • Digitales Kulturerbe

Lehr- und Lernformen: Vorlesungen mit Übungen; Praxis in den Laboren; Teamprojekte; Anwendungspraktika; Seminare; Exkursionen

7. Semester

  • Bachelor-Praktikum (in Unternehmen oder Forschungseinrichtungen)
  • Bachelorarbeit
  • Bachelorkolloquium

Berufliche Zukunft

Informatiker (m/w) arbeiten - unter anderem - in folgenden Bereichen:  

  • Beratung im gesamten IT-Sektor
  • Software Engineering und Programmierung für das Internet
  • Konzeption und Entwicklung mobiler Apps
  • Spieleentwicklung, Gaming
  • IT-Fachabteilungen der Industrie, Wirtschaft und Verwaltung
  • Consulting und Umsetzung von Daten- und Software-Sicherheitsinfrastrukturen 
  • Data Scientist
  • Forschungsbereichsleiter im Bereich Mobile Systeme
  • Konzeption und Realisierung von IT-Infrastrukturen & Netzwerken
  • Aufbau, Wartung und Weiterentwicklung von Informationssystemen
  • Consulting & Services für Kommunikations- und Informationstechnologien
  • Spezialisten an der Schnittstelle unterschiedlicher Anwendungsgebiete und webbasierter Kommunikations- und Informationstechnologien

Qualifikationsziele

Die Qualifikationsziele des Studiengangs Informatik sind insbesondere im zugehörigen Modulhandbuch festgehalten. Der Bachelor-Studiengang Informatik an der Hochschule Harz bietet Studierenden ein Grundlagen- und Methoden-orientiertes Studium, das sich durch starken Praxisbezug sowie intensive und individuelle Betreuung durch die Dozenten auszeichnet. Insofern liefert er in erster Linie die Befähigung, eine qualifizierte Erwerbstätigkeit im Informatik-Sektor aufzunehmen. Dies wird unter anderem durch die zahlreichen Laborveranstaltungen und das Bachelorpraktikum realisiert. Darüber hinaus werden die Studierenden zu wissenschaftlichem Arbeiten befähigt, unter anderem durch seminaristische Veranstaltungen und das Modul Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, und es wird die Persönlichkeitsentwicklung gefördert, z.B. in den Veranstaltungen Kooperations- und Präsentationsmethoden und Projektmanagement sowie im Teamprojekt.

Das Kompetenzprofil des Studiengangs Informatik wurde und wird ständig weiterentwickelt. Das Studienprogramm umfasst Spezialisierungen zur Berufsfeldorientierung, die von der Gesellschaft für Informatik (GI) als Herausforderungen der Informatik – die Grand Challenges der Informatik – identifiziert wurden, und zwar Future Internet/Internet of Things, Ambient Assisted Living/Mobile Systeme, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit sowie Digitales Kulturerbe. Die Spezialisierungen dienen auch der Berufsfeldorientierung. Gleichzeitig greifen sie Forschungsstärken der Hochschullehrer im Bereich Informatik auf. Der Fachbereich trägt nämlich etwa die Hälfte zum Drittmitteleinkommen der Hochschule Harz bei, beherbergt aber nur etwa ein Viertel der Studierenden.

Prof. Dr. Frieder Stolzenburg

Studiengangskoordinator

FB Automatisierung und Informatik
Tel +49 3943 659 333 Fax +49 3943 659 5333 -5333 Raum 2.008, Haus 2, Wernigerode
Sprechzeiten Forschungssemester, jederzeit nach Vereinbarung per E-Mail

Beirat Informatik

Claudia Wunderlich, Informatikstudentin, Hochschule Harz

Meine besten Momente


... waren die, bei denen ich zunächst unlösbar erscheinende Programmieraufgaben, über die ich mir tagelang den Kopf zerbrochen habe, am Ende doch erfolgreich lösen konnte und die Programmierung genau so funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe.
Claudia W., 6. Semester

 

... als ich die Prüfung in Mathe wiederholt habe. Ich besuchte jedes Tutorium und arbeitete viele Übungen durch und bestand die Klausur mit einem sehr guten Ergebnis.
Christian Hauptmann, 6. Semester