"In times of change the greatest danger is to act with yesterday’s logic."

- Peter Drucker

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."

- Franz Kafka

Auf dem Weg zur digitalen Strategie

- Eine Fachtagung des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V. -

Datum und Zeit: 20.02.2019 | 10:00 bis 15:30 Uhr | Raum: AudiMax
Ort: Hochschule Harz | Friedrichstraße 57-59 | 38855 Wernigerode

Am 20.02.2019 findet die dritte gemeinsame Fachtagung des Museumsverbands Sachsen-Anhalt und der Hochschule Harz statt. Nachdem auf den ersten beiden Tagungen der Einsatz von Social Media in Museen sowie die Nutzung von Virtual Reality und Augmented Reality in der museumspädagogischen Arbeit im Vordergrund standen, wird sich die dritte Tagung der Langzeitverfügbarkeit digitaler Daten sowie der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien widmen, wie sie zunehmend von Museen erwartet werden. Interessent*innen können sich jederzeit sehr gerne - kostenfrei - über den Museumsverband oder die Stabsstelle Forschung der Hochschule Harz (E-Mail, 03943 659 896) zur Teilnahme anmelden.

Hashtag zur Tagung: #MuseumDigital19

Tagungsprogramm

ab 9:30 Uhr: Ankunft und Registrierung

Begrüßung

10:00 – 10:10 Uhr: Grußwort des Kulturstaatssekretärs
Dr. Gunnar Schellenberger (@drschelle), Staatssekretär für Kultur

10:10 – 10:15 Uhr: Begrüßung durch die Hochschule Harz
Prof. Dr. Georg Westermann, Prorektor für Forschung und Transfer

10:15 – 10:20 Uhr: Begrüßung durch den Museumsverband Sachsen-Anhalt
Ulf Dräger (@UlfDraeger), Vorsitzender des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V.

Session I: Digitale Strategiefindung in Museen

10:20 – 11:00 Uhr: Digitalisierungsstrategie?
Warum künftig weder Museen noch KMUs darauf verzichten können.
Prof. Dr. Thomas Leich (@tleich), Leiter des Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 (@vernetzwachsen)

11:00 – 11:40 Uhr: Vorstellung des Projekts „Digitale Strategien für Museen“ / #DigSMus
Dr. Christian Gries (@cogries), Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern

11:40 – 12:15 Uhr: Vom Forschungsportal zum Forschungsdatenmanagement –
FAIR-Prinzipien und neue Strategien als Erkenntnisprozesse des Digitalen Wandels
Dr. Katrin Moeller, Leiterin des Historischen Datenzentrums Sachsen-Anhalt, MLU Halle-Wittenberg

Mittagspause

12:15 – 12:45 Uhr: Essen in der Hochschulmensa

Session II: Langzeit-Verfügbarkeit von digitalen Daten

12:45 – 13:15 Uhr: Wie können (und warum sollten) wir den digitalen Alltag für die Zukunft bewahren?
Prof. Daniel Ackermann, Studiengang Medieninformatik (@MIHSHARZ), Hochschule Harz

13:15 – 13:45 Uhr: Was ist digitale Langzeitarchivierung und was bedeutet sie für Museen?
Dr. Stefan Rhode-Enslin, Projektleiter "museum-digital", Institut für Museumsforschung Berlin

Kaffeepause

13:45 – 14:15 Uhr: Kaffeepause im Foyer

Session III: Wie geht es weiter?

14:15 – 15:00 Uhr: Die museale Besucherbefragung im digitalen Zeitalter
Prof. Dr. Matilde Groß, Studiengang Tourismusmanagement, Hochschule Harz

15:00 – 15:30 Uhr: E-culture - Digitale Strategien für Sachsen-Anhalts Museen entwickeln und umsetzen
Susanne Kopp-Sievers, Geschäftsführerin des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V.
Ulf Dräger, Vorsitzender des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V.

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung fotografiert wird. Mit Ihrer Teilnahme willigen Sie ein, dass ggf. Bilder, auf denen Ihre Person erkannt werden kann, zur Eigenwerbung des Museumsverbands Sachsen-Anhalt e.V. sowie der HS Harz in Printmedien und Online (Website, Soziale Netze) veröffentlicht werden kann.

(Titelzeile: Zeichnung der Walkenrieder Gipsfabrik am Röseberg, Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried)

Christian Reinboth

Stabsstelle Forschung

Kontakt für Anmeldungen
Tel +49 3943 659 896 Fax +49 3943 659 5896 -5896 Raum 6.110, Haus 6, Wernigerode