Transfergutscheine

Ansprechpartnerin für Transfergutscheine

Anett Telle, B.Sc.

Haus 2, Raum 2.032

Telefon: 03943 659-844

 

transfergutscheine(at)hs-harz.de

 

Career Service

Hochschule Harz

Friedrichstraße 57-59

38855 Wernigerode

ACHTUNG! Aktuell können keine Transfergutscheine beantragt werden.

Transfergutscheine - Hochschule Harz trifft Wirtschaft

Ziel der sogenannten Transfergutscheine ist die Förderung von Kooperationen zwischen Studierenden, regionalen Unternehmen und Hochschulen. Die Finanzierung erfolgt durch das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Im Vordergrund steht die Unterstützung von Studierenden bei der Umsetzung innovativer Projektideen. Gleichermaßen können regionale Unternehmen kleinere Projekte und Aufgaben durch Studierende unter der Betreuung von Hochschullehrerinnen und -lehrern verwirklichen lassen.

  • Für Unternehmen bieten Transfergutscheine die Gelegenheit, auf das Wissen der Hochschule Harz zuzugreifen und in betrieblichen Aufgaben umzusetzen. Gleichzeitig können sie gut ausgebildete Nachwuchskräfte kennenlernen.
  • Studierende erhalten nicht nur die Möglichkeit, Kontakt zu hiesigen Unternehmen aufzubauen, sondern auch berufliche Erfahrungen in Praxisprojekten zu sammeln.
  • Hochschullehrer können ihre Studierenden in Kontakt mit der Unternehmenspraxis bringen und helfen, theoretisches Wissen aktiv anzuwenden.

Fördergrundsätze

Förderfähig sind solche Projekte, die von Studierenden durchgeführt und in Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft sowie einem Hochschullehrer der Hochschule Harz umgesetzt werden. Dazu zählen Projekt- und Praxissemesterarbeiten ebenso wie Abschlussarbeiten. Eine Begrenzung auf bestimmte Unternehmensbranchen gibt es nicht. Die Fördersumme beträgt 400 Euro pro Projekt. Die Transfergutscheine müssen vor Projektbeginn beim TransferZentrum Harz beantragt werden. Hierzu reichen die Projektbeteiligten (Studierende, Unternehmen, Hochschullehrer) das Antragsformular ein. Nach der Prüfung des jeweiligen Fachbereiches, ob das jeweilige Projekt den Förderbedingungen entspricht, gibt das TransferZentrum Harz einen Transfergutschein aus. Nach Ausstellung hat jeder Transfergutschein eine Gültigkeit von sechs Monaten. Diese wird vermerkt und von den Projektbeteiligten quittiert (Bewilligungszeitpunkt). Im Anschluss wird das Projekt durchgeführt. Nach Abschluss eines Projektes (spätestens aber sechs Monate nach dem Bewilligungszeitpunkt) sind beim TransferZentrum Harz über den zuständigen Hochschullehrer folgende Unterlagen einzureichen:

  • Unterzeichnete Bestätigung eines Unternehmensvertreters und des zuständigen Hochschullehrers über den erfolgreichen Abschluss des Projektes
  • Belegexemplar der Abschlussarbeit bzw. eine Dokumentation o.ä.
  • Original-Transfergutschein mit der Bitte um Auszahlung

Diese Unterlagen dienen als Grundlage für die Verwendungsnachweisprüfung, welche vor Auszahlung des Förderbetrages vorgenommen werden muss.

Transfergutscheinprojekte können...

  • Bachelor- oder Masterarbeiten gemeinsam mit einem Unternehmen,
  • Praxissemesterprojekte,
  • Semesterprojekte oder
  • freiwillige selbstorganisierte Projekte sein.

 

Unternehmen, die einen Transfergutschein ausschreiben wollen, ...

  • definieren ein Projekt,
  • erfassen das Projekt in Form einer Ausschreibung und
  • senden die Ausschreibung in Form einer pdf-Datei an absolventenvermittlung(at)hs-harz.de und/oder an einen Fachvertreter der Hochschule Harz.