Foto: © Kinderatelier Harz, Mit Bildern von: Carlotta, Hannah-Lotta, Valentina, Milana & Veronika, Maren

VIEL JAHRESZEIT

Kinderatelier Harz

Malerei, Zeichnungen


Vernissage 1. Juni 2024, 11:30 Uhr
Papierfabrik, Wernigerode

Ausstellungen

Regelmäßig lädt die Hochschule Harz alle begeisterten Kunstfreunde der Region zur Vernissage auf den Wernigeröder Campus ein. Für ca. zwei Monate geben Maler, Grafiker, Fotografen und Cartoonisten der Region oder überregional Einblicke in ihre Arbeit.


Ausstellungen „Rektoratsvilla“

Das Rektoratsgebäude, eine über 100-jährige Villa mit faszinierender Geschichte, zeigt auf zwei Etagen moderne Malerei, berührende Fotografien und beeindruckende Installationen. Studentische Werke werden dabei im Wechsel mit denen renommierter Kreativer gezeigt. Der Abend der Eröffnung hält jedoch meist nicht nur visuelle, sondern auch akustische Eindrücke bereit: Musik, Vorträge, Lesungen und Kabarett lassen jede Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis werden.


Nächste Ausstellung

LICHT - SCHATTEN - FARBEN, Georg Hardenberg, Fotografie

Zur Vernissage am Mittwoch, dem 12. Juni 2024, um 19 Uhr, sind alle Interessierten herzlich in die Rektoratsvilla auf den Wernigeröder Campus der Hochschule Harz eingeladen. Die Ausstellung wird bis Ende August 2024 zu sehen sein.

Georg Hardenberg legt in seiner Fotografie besonderen Wert auf den richtigen Augenblick. Hier interessieren ihn Linien, Strukturen und Flächen in der Natur. Der studierte Journalist wohnt seit seiner Kindheit am Meer und ist später aus beruflichen Gründen zwischen München, Berlin und Lubmin gependelt. Inspiration findet er überall.

Plakat zur Ausstellung (PDF)


Nächste Ausstellung

DAS MEER - UND ANDERE BEGEBENHEITEN, Torsten Paul, Malerei

Zur Vernissage am Mittwoch, dem 11. September 2024, um 19 Uhr, sind alle Kunstinteressierten herzlich in die Rektoratsvilla auf den Wernigeröder Campus der Hochschule Harz eingeladen. Die Ausstellung wird bis Ende November 2024 zu sehen sein.

Torsten Paul studierte Malerei und Siebdruck in Berlin. In Italien erhielt er seine Ausbildung zum Bildhauer und arbeitete über zwanzig Jahre lang im eigenen Atelier in den dortigen Steinbrüchen von Carrara. Aktuell liegt sein Fokus auf der Malerei und dem Motiv des Bootes, welches er als Symbol des Aufbruchs sieht.


Ausstellungen „Papierfabrik“

Die modernen Hallen der ehemaligen Papierfabrik auf dem Wernigeröder Campus, die jetzt Labore, Hörsäle und die Bibliothek enthalten, bieten im Foyer Gelegenheit für Sonderausstellungen. Ob internationaler Kunstsommer, interessante Wanderausstellungen oder spezielle Fotosammlungen, um Kunst und Kultur der Region zu fördern finden mehrfach im Jahr Vorträge und Lesungen themenbezogen zur Vernissage statt.


Aktuelle Ausstellung

GLÜCKSORTE IM HARZ, André Niedostadek, Fotografie

Prof. Dr. André Niedostadek, Professor für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht an der Hochschule Harz und Reisebuchautor u.a. von "Glücksorte im Harz" und "Harz - Das Heimat-Quiz" hält am 16. April 2024, im Rahmen der GenerationenHochschule, einen Vortrag zum Thema "Eine Reise in die Welt des Glücks - Zwischen Mythen, Wissenschaft und Selbstsabotage".

Eine Auswahl großformatiger Fotos aus seinem Buch "Glücksorte im Harz" werden bereits ab dem 9. April 2024 in der Papierfabrik (Haus 9) auf dem Wernigeröder Campus präsentiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Ausstellung bis zum 24. Mai 2024 zu besuchen. Die „Papierfabrik“ ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenfrei.

Plakat zur Ausstellung (PDF)

Pressemitteilung


Nächste Ausstellung

VIEL JAHRESZEIT
Das Kinderatelier Harz zeigt neue Arbeiten: Malerei und Zeichnung

Zur Vernissage am Samstag, dem 1. Juni 2024, um 11:30 Uhr, sind alle Interessierten herzlich in die Papierfabrik (Haus 9) auf den Wernigeröder Campus der Hochschule Harz eingeladen. Die Ausstellung "VIEL JAHRESZEIT" wird im Anschluss an die KinderHochschule zum Thema „Kann man Kunst lernen?” mit dem Künstler Korvin Reich eröffnet und wird bis Ende August 2024 zu sehen sein.

Das “Kinderatelier Harz” ist die Weiterführung des “Kinderatelier Harz e. V.”, das 2007 von Prof. Karl Oppermann ins Leben gerufen wurde. Es war ihm ein Anliegen, dass die Kinder in einer behüteten Atmosphäre ohne Leistungsdruck kreativ tätig sein können.

2019 übergab er die künstlerische Leitung an Korvin Reich, der seit 2018 als freischaffender Künstler in Wernigerode lebt und das Kinderatelier in Anlehnung an diesen Grundsatz weiterführt. Jedes Kind soll hier in seinem individuellen Ausdruck gefördert werden. Das Erforschen der sichtbaren Welt und der eigenen Wahrnehmung steht dabei im Vordergrund. Wie nebenbei werden so Grundlagen zur Kunst der Gegenwart und Vergangenheit vermittelt.

Das “Kinderatelier Harz” ist seit 2023 Teil des Wernigeröder Kunst- und Kulturvereins e. V. und trifft sich einmal wöchentlich am Dienstag Nachmittag.

Plakat zur Ausstellung (PDF)

Pressemitteilung


Rückblick Ausstellungen

März bis Mai 2024, Ausstellung"TOSKANA DES NORDENS" von Dorit Goedecke, Pastelle und Zeichnungen

Wernigeröder Künstlerin zeigt „Toskana des Nordens“

Italienisches Flair liegt in Sachsen-Anhalt ganz nah. Am Mittwoch, dem 13. März 2024, um 19 Uhr, wird die Ausstellung „Toskana des Nordens“ in der Rektoratsvilla auf dem Wernigeröder Campus eröffnet. Gezeigt werden von Weinhängen und Mauern geprägte Landschaften, die Dorit Goedecke zu malerischen Eindrücken verschmelzen lässt. Die Ausstellung ist bis Ende Mai 2024 zu sehen und kann von Montag bis Freitag (8 bis 18 Uhr) besucht werden; der Eintritt ist kostenfrei.

Musikalisch umrahmt wird die Vernissage durch den südkoreanischen Musiker Jaehyun Han, der seit 2015 als stellvertretender Solocellist das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode unterstützt. Das Weinhaus Grober-Feetz aus Freyburg/Unstrut präsentiert Weine der Region – vegan und handgelesen aus traditionellen Terrassenweinbergen.

Die Wernigeröderin Dorit Goedecke unterstützt seit 23 Jahren mit ihrer Agentur „Grafikdesign Goedecke“ das Marketing regionaler und überregionaler Kunden. Mit ihren Zeichnungen kehrt sie zu ihren analogen handwerklichen Wurzeln zurück. Was eigentlich nur als Ausgleich zur zunehmenden Digitalisierung ihrer Branche gedacht war, hat sich inzwischen als weiteres Standbein etabliert. Architektur, Landschaften und deren charakteristische Strukturen sind seit Jahrzehnten die Themen ihrer Werke. Seit 2020 widmet sie sich der Weinregion Saale-Unstrut und war dort schon mit Einzelausstellungen präsent. Die Materialien ihrer Zeichnungen sind dezent eingesetzt – passend zur natürlichen Umgebung: Reisskohle, Grafit, Rötel, Pastell und Ölpastell sowie Naturpapiere mit strukturierten Oberflächen.

Plakat zur Ausstellung (PDF)

Interesse an Zeichenkursen mit der Künstlerin Dorit Goedecke? Zu den Themen: Stilleben, Pflanzen, Feierabendzeichnen oder Meditativer Jahresrückblick - für diese Kurse gibt es Studierendenpreise. Details und Termine unter www.dorit-goedecke.de/zeichenkurse.


Januar bis März 2043, Wanderausstellung "LICHTER IM DUNKELN" von Yad Vashem

LICHTER IM DUNKELN – Frauen während des Holocaust

Am Mittwoch, dem 17. Januar 2024, um 19 Uhr, sind alle Interessierten zur Vernissage der Ausstellung „Lichter im Dunkeln – Frauen während des Holocaust“ ins Foyer der „Papierfabrik“ (Haus 9, Am Eichberg 1) auf den Wernigeröder Campus eingeladen. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Wernigerode werden Schicksale von Frauen während des Holocaust beleuchtet. Die Ausstellung mit dem Titel „Lichter im Dunkeln“ wird bis Ende März 2024 zu sehen sein. Die „Papierfabrik“ ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenfrei.

Das Konzept ist angelehnt an die Ausstellung „Spots of Light“, kuratiert von Yehudit Inbar, ehemaliger Direktor der Internationalen Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem. Sie wurde entwickelt, um den Dialog über den Holocaust zu fördern. Dabei stehen die Entscheidungen und Reaktionen jüdischer Frauen auf die brutale und bösartige Realität, der sie ausgesetzt waren, im Fokus. Behandelt werden neun Schwerpunktthemen ihres alltäglichen Überlebenskampfes: Liebe, Mutterschaft, Sorge für Andere, Weiblichkeit, Widerstand und Rettung, Freundschaft, Glaube, Essen und Kunst. Jeder Aspekt wird durch eine individuelle Geschichte verdeutlicht, die durch persönliche Dokumente oder Objekte wiedergegeben wird. So enthüllt die Ausstellung die konkreten Geschichten, die sich hinter historischen Ereignissen verbergen, und verleiht jenen, die in Finsternis und Anonymität versinken sollten, persönliche Gesichter und Stimmen.

Die Ausstellung „LICHTER IM DUNKELN“ ist eine Wanderausstellung und kann über das Frauenzentrum ausgeliehen werden. Nähere Informationen im Frauenzentrum Wernigerode.

Plakat zur Ausstellung (PDF)


 

Dezember 2023 bis Februar 2024, Ausstellung "VorfahreMittelfahreNachfahre" von Detlef Kiep, Malerei

Abstrakte Malerei beleuchtet Familienbande

Am Mittwoch, dem 29. November 2023, um 19 Uhr, sind alle Interessierten zur Vernissage der Ausstellung „VorfahreMittelfahreNachfahre“ in die Rektoratsvilla auf den Wernigeröder Campus der Hochschule Harz eingeladen. Gezeigt werden abstrakte Werke des Malers Detlef Klaus Günther Kiep. Die Ausstellung wird bis Ende Februar 2024 zu sehen sein, die Räumlichkeiten sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenfrei.

Geboren in Falkensee bei Berlin, lebt und arbeitet der Autodidakt heute im Harz als Maler und Zeichner sowie als Kunsttherapeut in der Braunlager Klinik Dr. Barner. Aus Interesse an der menschlichen Psyche schrieb er sich an der Kunsthochschule Berlin Weißensee ein; das Studium der Kunsttherapie verhalf ihm zu wesentlichen Impulsen für seine Werke. Die handwerklichen Grundlagen erlernte Kiep im Studium der Industriellen Formgestaltung an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Seine abstrakte Malerei beschäftigt sich mit der Verbindung aus Sprache, Phonetik, Figürlichkeit und Bewusstsein. In St. Andreasberg kuratiert Detlef Klaus Günther Kiep jedes Jahr die Ausstellung „Natur-Mensch“ des Nationalparks Harz und der Stadt Braunlage.

Plakat zur Ausstellung (PDF)


Annett Leopold

Dezernat Kommunikation und Marketing

Mediendesign
Tel +49 3943 659 115
Raum 6.207, Haus 6, Wernigerode

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr


 

Standort

Rektoratsvilla

Haus 6

Friedrichstr. 57-59

38855 Wernigerode


"Papierfabrik"

Haus 9

Am Eichberg 1

38855 Wernigerode