"Die Wissenschaft bleibt unter ihren Möglichkeiten, wenn sie nur männlich ist. Sie fördert dann nur die Hälfte der Talente."

- Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Das Prinzip der Gleichstellung von Frauen und Männern sollte in allen Bereichen, Maßnahmen, Programmen und Verfahren einbezogen werden. Hierzu gehören:

  • die Gleichbehandlung von Frauen und Männern
  • spezielle Fördermaßnahmen zur Beseitigung von Nachteilen sowie
  • die Einbeziehung des Gleichstellungsprinzips in Systeme, Strukturen, Programme, Maßnahmen und Verfahren.

Zur Sicherung der Gleichstellung von Frauen und Männern haben wir uns folgende zu lösende Aufgaben gestellt:

  • Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Erhöhung des Frauenanteiles in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind sowie
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Studium für Frauen und Männer.

Die Gleichstellungsbeauftragten und -Akteur*innen bieten vertrauliche Beratung, Unterstützung und Information für Studierende und Beschäftigte der Hochschule

  • bei Benachteiligung aufgrund des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, Nationalität oder sozialen Herkunft
  • in Fällen von Mobbing und sexueller Diskriminierung oder Belästigung
  • über Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • mit Vorschlägen zur Verbesserung der Situation unterrepräsentierter Gruppen
  • auf der Suche nach speziellen Fördermöglichkeiten
  • bei Interesse am Engagement in der Gleichstellungspolitik
  • mit dem Wunsch nach Kontakt zu weiteren relevanten Interessensgemeinschaften

Sarah Piper

Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Harz
Tel +49 3943 659 169
Raum 9.332, Haus 9, Wernigerode
Sprechzeiten Montag 11:15 - 12:15 Uhr und nach Vereinbarung

Dr. Kathrin Marter

Koordinatorin der Gleichstellungsarbeit

Cornelia Volkert

Referentin für Gleichstellung
Tel +49 3943 659 819
Raum 2.124, Haus 2, Wernigerode

Corona macht auch vor der Gender-Frage keinen Halt.

In den letzten Monaten hat Corona Einfluss auf alle Bereiche unseres Lebens genommen.

 

Wie dieser Einfluss aussieht, untersuchen zahlreiche Studien. 

 

Das FEM POWER Projekt des Landes Sachsen-Anhalt hat eine Datenbank mit zahlreichen Webseiten, Artikeln und Projekten zusammengestellt, um die Wirkungen von Corona und Gender zu beleuchten.

Anstehende Termine und Events

29. Juni 2021, 18:30 Uhr

Diskussionsrunde „Geschlechtergerechte Sprache“ von TatortCampus und GRAS


Vergangene Termine

26. - 30. April 2021

Digitale Empowerment Woche Hochschule Harz

 

► 26. April, 19-21 Uhr: Zivilcourage-Training für Studierende - Online

 

► 27. April, 9-13 Uhr: WenDo-Kurs für Mitarbeiterinnen

 

► 27. April, 9:45-10:45 Uhr: Vortrag Heide Peuckert, Alumna der HS Harz und Gründerin von MYLILY

 

► 27. April, 18:30-19:30 Uhr: Vortrag KI und Diskriminierung, Prof. Dr. Frieder Stolzenburg

 

► 28. April, 8-9 Uhr: Vortrag "Der PayGap beginnt im Kinderzimmer" - Teil 1

 

► 28. April, 13:00-13:30 Uhr: Digital Lunch Break - Frauen* und Führungspositionen

 

► 28. April, 13:30-17:30 Uhr: WenDo-Kurs für Studentinnen

 

► 28. April, 14-15 Uhr: Vortrag "Der PayGap beginnt im Kinderzimmer" - Teil 2

 

► 30. April, 13:00-13:30 Uhr: Digital Lunch Break - Gendergerechte Sprache

 

► 30. April, 15:30-17:30 Uhr: Zivilcourage-Training für Studierende - Alltag

 


 

Workshops (digital)

► 21. + 22.04.2021

MeCoSa-Workshop „Netzwerken - Netzwerkstrategien"

Anmeldung über Claudia Hellwig

 

► 05. + 06.05.2021

MeCoSa-Workshop „Stark sein und bleiben – Resilienz entwickeln in herausfordernden Zeiten"

Anmeldung über Claudia Hellwig

 

► 10. + 11.06.2021

MeCoSa-Workshop „Attention please!" (auf Englisch)

Anmeldung über Claudia Hellwig

Unser Angebot

Um den Frauenanteil an der Hochschule Harz entlang des gesamten Karriereweges von dem Studium bis hin zur Habilitation sowie den Anteil weiblicher Vertreterinnen in wichtigen Entscheidungspositionen bzw. Gremien zu erhöhen, sollen Studentinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen beispielsweise aktiv bei ihrer Karriereplanung unterstützt werden.

Als familienfreundliche Hochschule bietet die Hochschule Harz besondere Unterstützung für Studierende und MitarbeiterInnen mit Kind. Von Beratung über Kitaplätze bis hin zu einem Eltern-Kind-Zimmer und vieles mehr.

In Zusammenarbeit mit MeCoSa, dem Mentoring- und Coachingprogramm für Absolventinnen, Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen des Landes Sachsen-Anhalt, finden regelmäßig Workshops in Wernigerode und der Umgebung statt.

Zahlen, Daten, Fakten - Alles über die Gleichstellung

Chancengleichheit

Trotz gleicher Rechte und aller Fortschritte im Bereich der Gleichstellung sind die Chancen in unserer Gesellschaft, beispielsweise im Hinblick auf höchste Bildungsabschlüsse, berufliche Karrieren und gesellschaftliche oder politische Teilhabe, nach wie vor so ungleich zwischen den Geschlechtern verteilt, dass von einem grundlegenden Gerechtigkeitsdefizit gesprochen werden muss.

 

Wir informieren über die neusten politischen Entwicklungen und setzen uns für eine schnelle und zufriedene Umsetzung an der Hochschule Harz ein.

Gender in der Lehre

Eine moderne Hochschule erreicht durch gender- und diversitybewusstes Agieren nicht nur diskriminierungsfreies Lehren, Lernen und Forschen, sondern sichert nachhaltig die didaktische Qualität, fördert die fachliche Identifikation sowie Motivation und trägt zur konstruktiven Weiterentwicklung von Studieninhalten, Methoden und Kommunikation bei.

Inklusive Sprache

Sprache ist eines der wichtigsten Werkzeuge, die wir zur Formung unserer Realität haben.  

 

Eine inklusive Sprache ist ein einfacher erster Schritt in Richtung Chancengleichheit. 

Gesetzliche Grundlagen

Gleichstellung ist kein Hochschul-isoliertes Thema. Besonders in den letzten Jahren ist es in alle Gesellschaftsebenen und -schichten durchgedrungen. Auch die Gesetzeslage passt sich stetig an, um eine Gleichstellung aller zu garantieren.

Infocenter